Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler und Borus­sia Düs­sel­dorfs Welt­star Timo Boll (l.) haben den Start­schuss zur Brei­ten­sport-Kam­pa­gne “Düs­sel­dorf spielt Tisch­ten­nis. Für Düs­sel­dorf.” gegeben,©MaJo-Foto

 

Schirm­herr OB Dr. Ste­phan Kel­ler und Timo Boll gaben den Start­schuss: An rund 650 Stein­plat­ten soll die größte Out­door-Tisch­ten­nis­ak­tion aller Zei­ten stattfinden

Mit einem ers­ten Ball­wech­sel zwi­schen Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler und Borus­sia Düs­sel­dorfs Welt­star Timo Boll ist am Mon­tag, 7. Juni, im Hof­gar­ten die Brei­ten­sport-Kam­pa­gne “Düs­sel­dorf spielt Tisch­ten­nis. Für Düs­sel­dorf.” gestar­tet worden.

“Borus­sia Düs­sel­dorf ist der erfolg­reichste Pro­fi­sport­ver­ein im deut­schen Tisch­ten­nis und begeis­tert eben­falls im Brei­ten­sport. Auch durch Aktio­nen wie die Kam­pa­gne ‘Düs­sel­dorf spielt Tisch­ten­nis’. Und das für einen guten Zweck! Egal, ob Jung oder Alt, ob mit oder ohne Han­di­cap — Tisch­ten­nis ist die inklu­sivste Sport­art der Welt und lädt die Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fer zum Mit­ma­chen an über 650 Stein­tisch­ten­nis­plat­ten im Stadt­ge­biet ein”, sagt Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler, Schirm­herr der Kampagne.

Seit Beginn der Corona-Pan­de­mie muss­ten die Men­schen mit Ein­schrän­kun­gen leben, gerade soziale Kon­takte und sport­li­che Akti­vi­tä­ten waren kaum mög­lich. Genau das sind wesent­li­che Aspekte der Initia­tive, die Borus­sia Düs­sel­dorf gemein­sam mit dem Start-up-Unter­neh­men Play­sports und unter der Schirm­herr­schaft von Ober­bür­ger­meis­ter DR. Ste­phan Kel­ler ver­folgt. “Out­door-Tisch­ten­nis erlebt seit Beginn der Corona-Krise einen ech­ten Boom. Tisch­ten­nis ist kon­takt­los, gesund, sehr sozial, kom­mu­ni­ka­tiv und bringt mit Freun­den eine Menge Spaß, daher passt unsere Kam­pa­gne ‘Düs­sel­dorf spielt Tisch­ten­nis’ ideal in diese außer­ge­wöhn­li­che Zeit”, sagt Borus­sia-Mana­ger Andreas Preuß.

An rund 650 Stein­plat­ten in Düs­sel­dorf soll die größte Out­door-Tisch­ten­nis­ak­tion aller Zei­ten statt­fin­den, ver­bun­den mit einem kari­ta­ti­ven Zweck. Die Begüns­tig­ten sind Kin­der. Mit Bewe­gungs­bo­xen für Schu­len, Jugendfreizeit‑, Bil­dungs- und sozia­len Ein­rich­tun­gen in Düs­sel­dorf sol­len den Kids moti­vie­rende Mög­lich­kei­ten zur Bewe­gung geschaf­fen wer­den. Je mehr Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an der Aktion teil­neh­men, desto mehr Boxen mit Sport­ma­te­ria­lien kön­nen am Ende der Kam­pa­gne über­reicht werden.

QR-Codes ein­scan­nen und kos­ten­freie App herunterladen
An allen öffent­li­chen Stein­tisch­ten­nis­plat­ten und allen Medien von “Düs­sel­dorf spielt Tisch­ten­nis. Für Düs­sel­dorf.” sind QR-Codes ange­bracht, die ein­zu­scan­nen sind. Anschlie­ßend ist die kos­ten­lose Play­sports-App her­un­ter­zu­la­den und die Teil­nahme zu bestä­ti­gen, mit der bereits jeder Ein­zelne sei­nen Bei­trag zur Kam­pa­gne leistet.
Nach der Regis­trie­rung kann man sich über die App zum Tisch­ten­nis­spie­len ver­ab­re­den, ob mit Freun­den oder (noch) frem­den Men­schen. Jedes Spiel ver­bes­sert die eigene Fit­ness und erhöht zudem gleich­zei­tig die per­sön­li­che Chance auf tolle Preise – dar­un­ter ein Tref­fen mit der Mann­schaft von Borus­sia Düs­sel­dorf und ein Trai­ning mit Timo Boll –, die jeden Monat mit zusätz­li­chen Chal­len­ges zu gewin­nen sind.