Archiv­bild: Der Nacht­wäch­ter “Michael Plettke” Foto: LOKALBÜRO

 

Düs­sel­dorf Tou­ris­mus bie­tet aus­ge­wählte Tou­ren an
Neu: Ab dem 26. Juni führt der Nacht­wäch­ter durchs abend­li­che Kaiserswerth 

Seit Juni führt Düs­sel­dorf Tou­ris­mus viele öffent­li­che Stadt­füh­run­gen unter Hygie­ne­auf­la­gen durch. Auch von den Decks der KD-Schiffe und HopOn-Hop­Off-Busse las­sen sich die Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt wie­der genie­ßen. Neu im Pro­gramm: Die­sen Som­mer prä­sen­tiert der Nacht­wäch­ter das his­to­ri­sche Kai­sers­werth und führt Gäste ab dem 26. Juni exklu­siv hin­ter sonst ver­schlos­sene Türen.

Mit sin­ken­den Infek­ti­ons­zah­len zeigt Düs­sel­dorf wie­der mehr von dem, was viele ver­misst haben: Men­schen, die auf den Ter­ras­sen der Cafés, Restau­rants und Haus­braue­reien oder ent­lang des Rheins den Som­mer genie­ßen – und die roten HopOn-Hop­Off-Busse, die zwi­schen Königs­al­lee und Nord­park die wich­tigs­ten Punkte der Stadt ansteu­ern. Seit Kur­zem sind auch die Stadtführer*innen ins Stra­ßen­bild zurück­ge­kehrt, um ihren Gäs­ten die beson­de­ren Geschich­ten und Gesich­ter Düs­sel­dorfs zu zei­gen. Und am Haupt­bahn­hof bie­tet die Tou­rist-Infor­ma­tion diens­tags bis sams­tags von 9.30 bis 15 Uhr alle bekann­ten Ser­vices inklu­sive Ticket- und Souvenirverkauf.

„Es ist sehr erleich­ternd, nach den lan­gen Mona­ten des Still­stands den Tou­ris­mus in Düs­sel­dorf vor­sich­tig erblü­hen zu sehen. Wir konn­ten im Win­ter und Früh­jahr mit unse­ren Online-Tou­ren ein wenig Düs­sel­dor­fer Lebens­ge­fühl ver­mit­teln. Aber nun end­lich wie­der Gäste vor Ort will­kom­men zu hei­ßen, ist vor allem für unsere groß­ar­ti­gen Gui­des ein gro­ßer Schritt Rich­tung Nor­ma­li­tät. Wir haben pas­sende Kon­zepte, die sichere und unbe­schwerte Erleb­nisse erlau­ben und freuen uns, dass wir jetzt nach und nach tolle neue Pro­dukte und wei­tere beliebte Tou­ren anbie­ten kön­nen“, so Ole Fried­rich, Geschäfts­füh­rer Düs­sel­dorf Tourismus.

Viele Tou­ren im Freien, per Rad, Bus und Schiff wie­der im Programm

Zum Start sind bereits die meis­ten Füh­run­gen buch­bar, die voll­stän­dig im Freien statt­fin­den: Alt­stadt (sonn­tags um 11 Uhr), Nacht­wäch­ter (sams­tags um 18.30 Uhr, ab Juli sams­tags um 20 Uhr), Medi­en­Ha­fen (sams­tags um 14.30 Uhr), 100 Jahre Joseph Beuys (ab 12. Juni jeden 2. und 4. Sams­tag um 14 Uhr), Rad­tour am Rhein (ab 19. Juni jeden 1. und 3. Sams­tag um 11 Uhr), Archi­tek­tur (ab 27. Juni sonn­tags um 11 Uhr), Europa in Düs­sel­dorf (ab 26. Juni jeden 4. Sams­tag um 11 Uhr) und der Urban Art Walk (sams­tags um 12 Uhr). Die Alt­bier-Safari star­tet am 1. Juli wie­der. Auch die kuli­na­ri­schen Tou­ren durch Little Tokyo und über den Carls­platz sol­len bald zurück­keh­ren kön­nen. Bei allen Tou­ren gel­ten für Gäste Mas­ken­pflicht und das Abstands­ge­bot. Tickets müs­sen vorab online, in der Tou­rist-Infor­ma­tion oder über die Hot­line 0211 17202–854 (mon­tags-frei­tags von 9 bis 15 Uhr) gebucht wer­den. Ein spon­ta­ner Kauf bei den Gui­des ist nicht möglich.

Wer Düs­sel­dorf lie­ber sit­zend erkun­det, steigt in die HopOn-Hop­Off-Busse oder die Pan­ora­ma­schiffe der KD am Rhein ein. Beide sind der­zeit für Getes­tete, Gene­sene und voll­stän­dig Geimpfte buch­bar. Die Schiffe fah­ren täg­lich vom Able­ger unter­halb des Burg­plat­zes, die Cabrio-Dop­pel­de­cker­busse star­ten Mitt­woch bis Sonn­tag von 10 bis 17 jede Stunde ab der Hal­te­stelle Königs­al­lee – wie immer kön­nen Pas­sa­giere an jedem Halt zu- oder einsteigen.

Neu ab Juni: Der Nacht­wäch­ter schließt die Kai­ser­pfalz auf
Zum ers­ten Mal führt der Nacht­wäch­ter am 26. Juni um 20.30 Uhr durch die ver­wun­sche­nen Gas­sen des abend­li­chen Kai­sers­werth. Im beson­de­ren Ambi­ente von his­to­ri­schen Gemäu­ern und Rhein erzählt er aus ver­gan­ge­nen Zei­ten und öff­net sei­nen Gäs­ten exklu­siv man­che Türen – auch die des sonst abends ver­schlos­se­nen Gelän­des der Kai­ser­pfalz von Fried­rich Barbarossa.

Will­kom­men zurück: beson­dere Hotel-Pakete für den Re-Start
Für Gäste, die jetzt wie­der die Stadt erle­ben möch­ten, hat Düs­sel­dorf Tou­ris­mus ein pas­sen­des Ange­bot: Das „Wel­come back“-Paket ent­hält eine Über­nach­tung mit Früh­stück zu beson­ders attrak­ti­ven Kon­di­tio­nen in aus­ge­wähl­ten Hotels. Inklu­sive ist außer­dem die Düs­sel­dorf­Card für freien Ein­tritt in viele Museen und freie Fahrt im ÖPNV sowie wahl­weise eine Auf­fahrt auf den Rhein­turm oder ein Bier mit Rög­gel­chen in der Haus­braue­rei Uerige. Ihr indi­vi­du­el­les Hotel­an­ge­bot fin­den Düs­sel­dorf-Fans hier:duesseldorf-tourismus.de/hotels

Online-Tickets für alle Stadt­füh­run­gen, Bus- und Schiffs­tou­ren sowie die aktu­el­len Teil­nah­me­in­for­ma­tio­nen: duesseldorf-tourismus.de/stadtfuehrungen

 

Anzeige: