Foto: D.LIVE Düsseldorf

 

Für 13 Athleten:innen aus Düs­sel­dor­fer Ver­ei­nen beginnt mor­gen mit der Eröff­nungs­feier der Som­mer­spiele in Tokio einer der Höhe­punkte ihrer sport­li­chen Kar­rie­ren. Im Düs­sel­dor­fer Medi­en­ha­fen wer­den ab heute bis vor­erst zum 8. August 2021 tages­ak­tu­elle Infor­ma­tio­nen und emo­tio­nale Bil­der der Athleten:innen des TEAM 2021 Düs­sel­dorf an eine Haus­fas­sade projiziert.

Besucher:innen des Düs­sel­dor­fer Medi­en­ha­fens kön­nen täg­lich nach Ein­bruch der Dun­kel­heit im Vor­pro­gramm des Hafen­kunst­ki­nos (Platz der Medien / Uecker­platz) mit­ver­fol­gen, was die Düs­sel­dor­fer Athleten:innen bei den Spie­len in Tokio erle­ben und wie sie sport­lich abschnei­den. Die dort abge­bil­de­ten Social Media-Inhalte des TEAM 2021 Düs­sel­dorf bie­ten Düs­sel­dor­fer Sport­fans auch inter­ak­tive Mög­lich­kei­ten, um den Athleten:innen Wün­sche für ihre Teil­nahme beim welt­weit größ­ten Mul­tis­port-Event zu übersenden.

Karla Bor­ger, Beach­vol­ley­bal­le­rin im TEAM 2021 Düs­sel­dorf, ist schon in Tokio und freut sich auf den Beginn des Tur­niers: „Auch, wenn es die­ses Mal ganz beson­dere Spiele unter beson­de­ren Umstän­den sind, freuen wir uns sehr, hier sein zu dür­fen und das TEAM 2021 Düs­sel­dorf zu reprä­sen­tie­ren. Die kon­ti­nu­ier­li­che För­de­rung hilft Athleten:innen aus weni­ger popu­lä­ren Sport­ar­ten, auf höchs­ten Niveau zu trai­nie­ren. Dass ich jetzt hier stehe und gegen die stärks­ten Teams der Welt antre­ten darf, ist der beste Beweis dafür, dass das Kon­zept auf­geht.“Selin Oruz, die mit dem Düs­sel­dor­fer HC jüngst die Deut­sche Meis­ter­schaft gewon­nen hat, ergänzt: „Lei­der kön­nen meine Freunde, Mann­schafts­ka­me­ra­din­nen und meine Fami­lie nicht live dabei sein, wenn ich in Tokio um eine Medaille kämpfe. Ich weiß aber, dass einige von ihnen die Aktion im Medi­an­ha­fen mit­ver­fol­gen wer­den. So kommt zumin­dest ein biss­chen Fee­ling auf!“

Neben Karla Bor­ger (DJK TUSA 06) und Selin Oruz (Düs­sel­dor­fer HC), sind Timo Boll(Borus­sia Düs­sel­dorf), Julia Sude (DJK TUSA 06), Natha­lie Kubal­ski (Düs­sel­dor­fer HC),Johan­nes Frey (JC Düs­sel­dorf 71), Ben­ja­min Klei­brink (Deut­scher Fecht-Club Düs­sel­dorf),Leo­nie Men­zel (RC Ger­ma­nia Düs­sel­dorf) und die drei Para-Tisch­ten­nis-Grö­ßen Tho­mas Schmid­ber­ger, Valen­tin Baus und San­dra Miko­la­schek aus dem TEAM 2021 Düs­sel­dorf in Tokio dabei. Zusätz­lich haben Maxi­mi­lian Kief­fer und Caro­line Mas­son (beide Golf­club Hub­bel­rath) ihr Tokio-Ticket eingelöst.
 
Über das TEAM 2021 Düsseldorf
Im TEAM 2021 Düs­sel­dorf unter­stützt die Sport­stadt Düs­sel­dorf gemein­sam mit einem wach­sen­den Part­ner-Netz­werk Spitzensportler:innen aus Düs­sel­dor­fer Ver­ei­nen auf dem Weg zu den Som­mer­spie­len in Tokio. Die Team­mit­glie­der wer­den kon­ti­nu­ier­lich finan­zi­ell geför­dert und auch bei The­men wie Mobi­li­tät, Fit­ness oder duale Kar­riere auf ihrer „Road to Tokyo“ beglei­tet. Mit Blick auf das welt­größte Sport­er­eig­nis 2021 in Tokio wurde bereits zum vier­ten Mal ein eige­nes Team zusam­men­ge­stellt, das die Sport­stadt Düs­sel­dorf unter dem Motto #rhei­ni­sche­Welt­klasse bei den Spie­len reprä­sen­tiert. Das TEAM 2021 Düs­sel­dorf umfasst aktu­ell 17 Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus neun ver­schie­de­nen Sport­ar­ten, denen durch die Unter­stüt­zung ein best­mög­li­cher Fokus auf die sport­li­che Vor­be­rei­tung ermög­licht wer­den soll. Bei den ver­gan­ge­nen drei Som­mer­spie­len konn­ten Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten des För­der­pro­gramms 13 Olym­pi­sche und Paralym­pi­sche Medail­len nach Düs­sel­dorf holen. Ins­ge­samt wer­den über 50 Leistungssportler:innen ver­schie­de­ner Alters­klas­sen kon­ti­nu­ier­lich in drei städ­ti­schen För­der­teams unterstützt.