Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler (r.) und Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche mit den neuen Moti­ven “Imp­fen für alle” und “Imp­fen to Go” der Kam­pa­gne, mit der unter 40-Jäh­rige zum Imp­fen ani­miert wer­den sollen,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

 

Stadt appel­liert vor allem an jün­gere Men­schen, sich gegen das Coro­na­vi­rus imp­fen zu lassen

“Imp­fen für alle” und “Imp­fen to Go” lau­ten die neuen Motive einer Kam­pa­gne, mit der sich die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf nun expli­zit an unter 40-Jäh­rige wen­det und sie zum Imp­fen ani­mie­ren möchte. Zuletzt betra­fen fast 70 Pro­zent der Neu­in­fek­tio­nen Men­schen im Alter zwi­schen 10 und 40 Jah­ren. Um die Impf­be­reit­schaft — all­ge­mein, aber vor allem auch in der jün­ge­ren Ziel­gruppe — zu erhö­hen, ste­hen im Stadt­ge­biet neben dem Impf­zen­trum in der Mer­kur Spiel-Arena auch dezen­trale Impf­stel­len und ein mobi­les Impf­team an ver­schie­de­nen Orten bereit. Die Kam­pa­gnen­mo­tive, die von der Düs­sel­dorf Mar­ke­ting im Auf­trag der Stadt ent­wi­ckelt wur­den, machen auf die dezen­tra­len Impf­stel­len und das Impf­an­ge­bot “für alle” auf­merk­sam. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler stellte die Kam­pa­gne am Don­ners­tag, 29. Juli, gemein­sam mit Stadt­di­rek­tor und Kri­sen­stabs­lei­ter Burk­hard Hint­z­sche vor.

“Mitt­ler­weile bie­ten wir die Coro­na­schutz­imp­fun­gen in direk­ter Nähe zu allen Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fern an — dazu gehört der Haupt­bahn­hof, genauso wie der U‑Bahnhof Hein­rich-Heine-Allee oder der Flug­ha­fen”, sagt Ober­bü­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler. “Genau dort kön­nen sich alle Inter­es­sier­ten eine ‘Imp­fung to go’ holen — selbst­ver­ständ­lich unter medi­zi­ni­scher Betreu­ung. Auf diese Mög­lich­kei­ten machen wir mit der neuen Kam­pa­gne auf­merk­sam. Die Motive wer­den auch über die Sozia­len Medien aus­ge­spielt, um beson­ders die jün­gere Ziel­gruppe zu errei­chen — denn jede Imp­fung zählt!”

Die bei­den Motive wer­den nicht nur auf den Sozia­len Medien, son­dern auch auf Lit­faß­säu­len und digi­ta­len Anzei­ge­ta­feln im gesam­ten Stadt­ge­biet zu sehen sein. Auch die Rhein­bahn weist mit­hilfe von Laut­spre­cher­durch­sa­gen auf die Impf­mög­lich­kei­ten hin.

Einen Über­blick über die ein­zel­nen Impf­stel­len und Orte, die das mobile Impf­team anfährt, fin­den Inter­es­sierte unter: https://corona.duesseldorf.de/impfen