Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche mit Johan­nes Frey Copy­right: Sport­stadt Düsseldorf/ Anne Orthen

 

Der Judoka Johan­nes Frey aus dem TEAM 2021 Düs­sel­dorf hat bei den Som­mer­spie­len in Tokio im Team­wett­be­werb die Bronze-Medaille gewon­nen. Der 24-Jäh­rige vom JC 71 Düs­sel­dorf führte seine Mann­schaft mit wich­ti­gen Kampf­erfol­gen ins kleine Finale, in dem Deutsch­land mit 4:2 gegen die Nie­der­lande den Sieg ein­ge­fah­ren hat. Düs­sel­dorfs Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche hat den Medail­len­ge­win­ner am Don­ners­tag, 5. August, zurück in der Lan­des­haupt­stadt begrüßt. Beim heu­ti­gen Foto­ter­min im Tem­pel­gar­ten des EKŌ-Hau­ses der Japa­ni­schen Kul­tur eben­falls anwe­send war der japa­ni­sche Gene­ral­kon­sul Iwama.

Burk­hard Hint­z­sche, Stadt­di­rek­tor und Sport­de­zer­nent Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf: „Ich gra­tu­liere Johan­nes Frey ganz herz­lich zu die­sem groß­ar­ti­gen Erfolg bei den Som­mer­spie­len in Tokio. Dass er gemein­sam mit dem deut­schen Judo-Team die Bronze-Medaille und damit auch die erste Medaille für das TEAM 2021 Düs­sel­dorf geholt hat, ist enorm stark. Mit sei­nen 24 Jah­ren hat er Ruhe und Beson­nen­heit bewie­sen und es dadurch geschafft, seine Mann­schaft ins kleine Finale zu brin­gen und einen 4:2‑Sieg gegen die Nie­der­lande ein­zu­fah­ren. Wir beglei­ten und för­dern Johan­nes bereits seit 2017 im Ath­le­ten­team der Sport­stadt Düs­sel­dorf. Seit­dem ver­folgt er sei­nen Traum von einer Medaille beim größ­ten Sport­er­eig­nis der Welt, den er sich jetzt erfül­len konnte. Wir kön­nen stolz sein, einen sol­chen Top-Judoka in unse­rem Ath­le­ten­team zu haben.“

Johan­nes Frey: „Ich habe lange auf diese Medaille hin­ge­ar­bei­tet und Tag und Nacht von ihr geträumt. Es ist ein unbe­schreib­li­ches Gefühl, sie nun in den Hän­den zu hal­ten. Der wich­tige Sup­port im TEAM 2021 Düs­sel­dorf hat mich in den letz­ten Jah­ren zusätz­lich ange­spornt. Danke an die Sport­stadt Düs­sel­dorf und ihre Partner!“

Rat­haus-Emp­fang mit allen Medail­len-Gewin­nern im Sep­tem­ber geplant
Düs­sel­dorfs Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler wird Johan­nes Frey gemein­sam mit wei­te­ren Medail­len­ge­win­ne­rin­nen oder ‑gewin­nern im Sep­tem­ber im Rat­haus emp­fan­gen. Dort tra­gen sich die Sport­le­rin­nen und Sport­ler in das Gol­dene Buch der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf ein. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu die­sem Ter­min fol­gen zu gege­be­ner Zeit.

Über das TEAM 2021 Düsseldorf
Im TEAM 2021 Düs­sel­dorf unter­stützt die Sport­stadt Düs­sel­dorf gemein­sam mit einem wach­sen­den Part­ner-Netz­werk Spitzensportler:innen aus Düs­sel­dor­fer Ver­ei­nen auf dem Weg zu den Som­mer­spie­len in Tokio. Die Team­mit­glie­der wer­den kon­ti­nu­ier­lich finan­zi­ell geför­dert und wur­den auch bei The­men wie Mobi­li­tät, Fit­ness oder duale Kar­riere auf ihrer „Road to Tokyo“ begleitet.

Mit Blick auf das welt­größte Sport­er­eig­nis 2021 in Tokio wurde bereits zum vier­ten Mal ein eige­nes Team zusam­men­ge­stellt, das die Sport­stadt Düs­sel­dorf unter dem Motto #rhei­ni­sche­Welt­klasse bei den Spie­len reprä­sen­tiert. Das TEAM 2021 Düs­sel­dorf umfasst aktu­ell 17 Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus neun ver­schie­de­nen Sport­ar­ten, denen durch die Unter­stüt­zung ein best­mög­li­cher Fokus auf die sport­li­che Vor­be­rei­tung ermög­licht wer­den soll.

Bei den ver­gan­ge­nen drei Som­mer­spie­len konn­ten Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten des För­der­pro­gramms 13 Olym­pi­sche und Paralym­pi­sche Medail­len nach Düs­sel­dorf holen. Ins­ge­samt wer­den über 50 Leistungssportl