Gaben erste Ein­bli­cke in die Kin­der­bi­blio­thek: (v. r.) Dr. Nor­bert Kamp, Direk­tor der Stadt­bü­che­reien Düs­sel­dorf, Michaela Hutz­hei­mer, Lei­te­rin der Kin­der- und Jugend­bi­blio­thek, und Ste­phan Schwe­ring, Lei­ter der Zentralbibliothek,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

 

Von Bil­der­bü­chern über Comics bis zu Lern­hil­fen für Schü­le­rin­nen und Schü­lern: Krea­tiv gestal­tet bie­tet die Kin­der­bi­blio­thek zukünf­tig spe­zi­elle päd­ago­gi­sche Ange­bote für Kin­der von 0 bis 12 Jah­ren an

Ein High­light für die jüngs­ten Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fer: Auf 780 Qua­drat­me­tern lädt die neue Kin­der­bi­blio­thek in der Zen­tral­bi­blio­thek im KAP1 zukünf­tig zum Lesen und Spie­len ein und über­zeugt durch eine lie­be­volle, durch die Stadt Düs­sel­dorf inspi­rierte Gestal­tung — erste Züge davon waren bereits bei der Vor­stel­lung des neuen päd­ago­gi­schen Pro­gramms am Mitt­woch, 11. August, zu erken­nen. Mit dabei waren Dr. Nor­bert Kamp, Direk­tor der Stadt­bü­che­reien Düs­sel­dorf, Ste­phan Schwe­ring, Lei­ter der Zen­tral­bi­blio­thek, und Michaela Hutz­hei­mer, Lei­te­rin der Kin­der- und Jugendbibliothek.

“Die neue Kin­der­bi­blio­thek wird mehr als dop­pelt so groß wie die bis­he­rige Kin­der- und Jugend­bi­blio­thek am Ber­tha-von-Sutt­ner-Platz”, betont Dr. Nor­bert Kamp, Direk­tor der Stadt­bü­che­reien Düs­sel­dorf. “Das Beson­dere ist, dass Jugend­li­che ab 13 Jah­ren zusätz­lich ihre ganz eigene Jugend­bi­blio­thek erhal­ten wer­den und sich auf 200 Qua­drat­me­tern voll ent­fal­ten können.”

In der neuen Kin­der­bü­che­rei wer­den alle Alters­grup­pen ange­spro­chen. So dreht sich im Lese­gar­ten mit deko­ra­ti­ven Blu­men und Bäu­men alles um die Jüngs­ten von 0 bis 6 Jah­ren und ihre Eltern: Neben Bil­der- und Sach­bil­der­bü­chern ent­hält eine geson­derte Lese­gar­ten-Eltern­bi­blio­thek ver­schie­dene Rat­ge­ber und Medien zur Sprach­för­de­rung. Für die Bil­der­bü­cher gibt es soge­annnte Tröge (nied­rige Möbel mit Öff­nung nach oben) zum Blät­tern mit beque­men Sitz­flä­chen dazwi­schen — dort wer­den zukünf­tig auch die belieb­ten Bil­der­buch­ki­nos stattfinden.

Erst­le­se­rin­nen und ‑leser sowie fort­ge­schrit­tene Lese­rin­nen und Leser der Alters­grup­pen bis 8 Jah­ren und von 9 bis 12 Jah­ren fin­den im Bereich “Erzäh­len & Lesen” eine viel­fäl­tige Bücher-Aus­wahl. Ein begeh­ba­res Baum­haus lädt zum Schmö­kern ein.

Sach­bil­der­bü­cher, Sach­bü­cher und die Medien und Lern­hil­fen aus dem Schü­ler­cen­ter fin­den in der Abtei­lung “Wis­sen & Ler­nen” ein Zuhause. Dar­über ste­hen Tröge mit Man­gas und Comics zum Durch­blät­tern bereit. Für Krea­ti­vi­tät und Bas­tel­spaß sorgt der Bereich “Frei­zeit & Hobby/kreativ”: Von den Schwer­punk­ten Gar­ten, Kochen, Hand­ar­bei­ten, Tex­til, Sport, Bas­teln, Rät­sel und Spiel kön­nen sich die jun­gen Besu­che­rin­nen und Besu­cher inspi­rie­ren lassen.
In beson­de­ren Prä­sen­ta­ti­ons­mö­beln bie­tet die neue Kin­der­bi­blio­thek DVDs, Blu-Rays, Wii-Spiele und CDs/Hörbücher an. Auch klas­si­sche Gesell­schafts­spiele, Lern­spiele und Spiele zur Sprach­för­de­rung sind in abschließ­ba­ren Schrän­ken mit Glas­tü­ren unter­ge­bracht und kön­nen in einer gemüt­li­chen Sitz­ecke im “Schloss­turm” direkt aus­pro­biert werden.

Vor- und nach­mit­tags wer­den in der “Krea­tiv­schmiede”, dem biblio­theks­ei­ge­nen Päd­ago­gik­raum, medi­en­päd­ago­gi­sche Ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den. Auch Klas­sen­füh­run­gen, Kita­füh­run­gen und Recher­che­trai­nings sind wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten der Biblio­thek umsetzbar.

Ste­phan Schwe­ring, Lei­ter der Zen­tral­bi­blio­thek: “Die durch­dachte Ein­rich­tung der neuen Kin­der­bü­che­rei ermög­licht sowohl offene als auch geschlos­sene Ver­an­stal­tun­gen, die einen abge­trenn­ten und unge­stör­ten Raum benö­ti­gen — etwa die Schreib­werk­stät­ten oder Kunst- und Bastelaktionen.”

Ziel­grup­pen­ge­rechte Gestaltung
Die Beson­der­hei­ten der Lan­des­haupt­stadt dien­ten der opti­schen Gestal­tung der neuen Kin­der­bi­blio­thek als Inspi­ra­tion: Eine Abbil­dung des Rheins schlän­gelt sich auf dem Boden durch die neuen Kin­der­bi­blio­thek, Nach­bil­dun­gen der Rhein­brü­cke und des Schloss­turms sor­gen für den beson­de­ren Düs­sel­dor­fer Flair. Ange­lehnt an den Düs­sel­dor­fer Haupt­bahn­hof ist die Infor­ma­ti­ons­theke zudem als “Con­tai­ner” gestal­tet. Grün­töne, Holz­bäume in den Ent­wick­lungs­sta­dien der unter­schied­li­chen Jah­res­zei­ten, “son­nige” Decken­lam­pen, eine Leseh­öhle und ein Lese­gar­ten für die ganz Klei­nen las­sen den Rest der Kin­der­bi­blio­thek wie einen Aus­flug in die Natur wirken.

“In der neuen Kin­der­bi­blio­thek ist alles auf einen kin­der­ge­rech­ten Besuch ange­legt: Durch ihre nied­rige Höhe sind alle Regale gut für die Kin­der zu errei­chen”, erläutert
Michaela Hutz­hei­mer, Lei­te­rin der Kin­der- und Jugend­bi­blio­thek. “Außer­dem ste­hen kin­der­freund­li­che Toi­let­ten mit Park­plät­zen für Kin­der­wa­gen und einem sepa­ra­ten Still­be­reich und Wickel­tisch zur Verfügung.”

Der aktu­el­ler Stand
Die Regale in der Kin­der­bi­blio­thek sind bereits auf­ge­baut. Die Sitz­mö­bel und Tische fol­gen in den kom­men­den Wochen. Die Sitz­stu­fen für die Kin­der und die Infor­ma­ti­ons­theke der Kin­der­bi­blio­thek wer­den zur­zeit errich­tet. Auch Teile der Brü­cke, die über den Rhein auf dem Boden der Kin­der­bi­blio­thek führt, sind schon zu sehen. Die Nach­bil­dung des Schloss­turms und das Baum­haus wer­den in den kom­men­den Wochen auf­ge­baut. Auch der abge­trennte Raum, die “Krea­tiv­schmiede”, für Klas­sen­füh­run­gen, Recher­che­trai­nings und Ver­an­stal­tun­gen wird bald möbiliert.

Eine eigene Jugendbibliothek
Direkt neben der Kin­der­bi­blio­thek wird zukünf­tig die Jugend­bi­blio­thek zu fin­den sein. Sie ver­fügt über eine aus­ge­wählte Samm­lung an Jugend­bü­chern und Hör­bü­chern ab 13 Jah­ren. Die Ein­rich­tung haben die Jugend­li­chen selbst bestimmt — in einer Befra­gung haben die Her­an­wach­sen­den sich vorab gewünscht, dass die Regale an den Wän­den ver­teilt wer­den und höher sind, als in der Kin­der­bi­blio­thek. Außer­dem bie­tet die Jugend­bi­blio­thek im KAP1 attrak­tive Prä­sen­ta­ti­ons­mög­lich­kei­ten, Sitz­plätze mit Sofa und einen Steh­tisch mit Barhockern.