Beluga II am Rhein­an­le­ger Düs­sel­dorf Foto: LOKALBÜRO

 

Das Green­peace-Schiff Beluga II star­tet am 28. Mai in Ham­burg seine bun­des­weite Fluss­tour und legt in 14 Häfen an, um über deut­sche Waf­fen­ex­porte zu infor­mie­ren. Das Motto der Tour lau­tet: “Gegen Deutsch­lands Bom­ben­de­als”. An den Anle­gern prä­sen­tie­ren wir Fotos des prä­mier­ten Foto­gra­fen Nikita Teryo­shin aus sei­nem Lang­zeit­pro­jekt „Not­hing Per­so­nal — The Back Office of War“. Je nach Corona-Inzi­denz­si­tua­tion füh­ren Green­peace-Ehren­amt­li­che Inter­es­sierte über das Schiff. Alter­na­tiv kön­nen Besucher:innen das Schiff via VR-Brille vir­tu­ell ent­de­cken. Der Besuch ist kostenfrei.

Zur Foto­aus­stel­lung:
Teryo­shin besuchte für sein Foto-Lang­zeit­pro­jekt welt­weit Waf­fen­mes­sen; das Ergeb­nis gibt Ein­bli­cke in die bizarre Welt der Waf­fen­in­dus­trie. Unter ande­rem zeich­nete der World Press Photo Wett­be­werb im ver­gan­ge­nen Jahr eines der Fotos mit einem ers­ten Preis aus.

Hin­ter­grund:
Deutsch­land lie­fert als glo­bal viert­größ­ter Rüs­tungs­ex­por­teur Waf­fen in Kri­sen­ge­biete und an Län­der, die mas­siv Men­schen­rechte ver­let­zen. Wir for­dern daher ein strik­tes Rüs­tungs­ex­port­kon­troll­ge­setz, das Waf­fen­ex­porte an Län­der außer­halb von EU und EU-gleich­ge­stell­ten Staa­ten aus­nahms­los ver­bie­tet. Wer diese For­de­rung unter­stüt­zen möchte, kann unsere Peti­tion an die Kanzlerkandidat:innen der Grü­nen, CDU/CSU und SPD vor Ort oder hier:https://act.greenpeace.de/entruestungjetzt mit sei­ner oder ihrer Unter­schrift unterstützen.

Der Besuch ist kos­ten­frei und von Frei­tag (13.8.) bis Sonn­tag (15.8.) jeweils von 10–13 und 14–18 Uhr zu besich­ti­gen. Die Beluga II liegt am Stei­ger 1, Robert-Lehr-Ufer, 40474 Düsseldorf

 

Text: Green­peace