Vor­stands­vor­sit­zen­den Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke; Bild­nach­weis: MED+ Düsseldorf

 

Im Februar 2014 von Unter­neh­men aus der Düsseldorfer Gesund­heits­wirt­schaft gegründet ist der Ver­ein MED+ Forum Gesund­heits­wirt­schaft Düsseldorf ste­tig gewach­sen. Viele der gro­ßen Player sind Mit­glie­der, so auch fast alle Düsseldorfer Krankenhäuser und die bei­den gro­ßen gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen AOK und BEK. Der Ver­ein sieht es als eine sei­ner Auf­ga­ben an, sich für alle Akteure der Gesund­heits­wirt­schaft in der Lan­des­haupt­stadt stark zu machen. Darüber hin­aus ist es MED+ ein gro­ßes Anlie­gen, Star­tups aus der Gesund­heits­wirt­schaft zu fördern. Dafür wurde 2019 die Initia­tive „D‑Health“ ins Leben geru­fen – hier wer­den seit­dem ein­mal im Jahr die bes­ten Star­tups der Bran­che präsentiert und ausgezeichnet.

Mitte August die­ses Jah­res wurde im Rah­men einer Mit­glie­der­ver­samm­lung der Vor­stand des Ver­eins neu gewählt. Vor­stands­vor­sit­zen­der bleibt der ehe­ma­lige Düsseldorfer Gesund­heits­de­zer­nent und heu­tige CIO der Lan­des­re­gie­rung Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke. Joa­chim Poetsch, Fach­an­walt für Medi­zin­recht, bleibt als zwei­ter Vor­sit­zen­der sein Stell­ver­tre­ter. Eben­falls wiedergewählt wur­den Roland Hüttenberger, Geschäftsführer von Mobi­lis und Det­lef Parr, den Vor­stand ver­las­sen haben Ste­phan Dorn, Geschäftsführer des Gesund­heits­zen­trums Med­werk, sowie der Kaufmännischen Direk­tor der Uni­kli­nik, Ekke­hard Zim­mer – beide blei­ben dem Ver­ein jedoch als Mit­glie­der erhalten.

Neues Vor­stand­mit­glied wird der Inter­nist, Kar­dio­loge und enga­gierte Ver­tre­ter der Präventionsmedizin Prof. Dr. Uwe Nix­dorf. „Ich fühle mich schon seit eini­gen Jah­ren bei MED+ her­vor­ra­gend auf­ge­ho­ben, denn der Ver­ein stellt sich mit gro­ßem Enga­ge­ment dem wich­ti­gen, inno­va­ti­ven, gesund­heits­wirt­schaft­li­chen Anlie­gen für die Stadt Düsseldorf. Nun freue ich mich sehr, dass mich die Mit­glie­der­ver­samm­lung in den Vor­stand gewählt hat.“

Auch der wiedergewählte Vor­sit­zende freut sich auf die anste­hen­den Auf­ga­ben. „Ins­be­son­dere die aktu­el­len Gescheh­nisse rund um die Coro­na­pan­de­mie und auch die Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phe zei­gen, wie exis­ten­zi­ell Gesund­heit für uns alle ist. Umso wich­ti­ger ist die Netz­werk­ar­beit von MED+ mit ihrem Anspruch, allen Akteu­ren der Gesund­heits­bran­che in Düsseldorf und Umge­bung eine Platt­form zu bie­ten“, sagt Meyer-Falcke.

Wer mehr über den Ver­ein MED+, seine Ideen und Ziele erfah­ren möchte, fin­det alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen auf der Inter­net­seite www.medplus-dus.de.