Tho­mas Kötter

 

 

Die Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung hat Tho­mas Kötter mit sofor­ti­ger Wir­kung zum Geschäftsführer der Desti­na­tion Düsseldorf Veran- stal­tungs-GmbH (DD) bestellt. Er tritt die Nach­folge von Boris Neis­ser an, der Ende August nach schwe­rer Krank­heit ver­stor­ben war und mit sei­ner außergewöhnlichen Persönlichkeit die Desti­na­tion Düsseldorf und ihre Ver­an­stal­tun­gen über Jahr­zehnte geprägt hat. Tho­mas Kötter gilt in Düsseldorf als krea­ti­ver Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ex­perte mit einem ausgeprägten Netz­werk in viele Berei­che der Gesell­schaft und der Wirt­schaft. Der 44-Jährige wird die neue Funk­tion zusätzlich zu sei­ner aktu­el­len Tätigkeit als Lei­ter Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion der Rhein­bahn AG bekleiden.

„Boris Neis­ser hatte das Wir­ken für die Stadt zu sei­ner Lebens­auf­gabe gemacht und war davon beseelt, sich für unsere Wirt­schafts­ver­ei­ni­gung, ihre Mit­glie­der und unsere Ver­an­stal­tun­gen mit sei­ner gan­zen Kraft ein­zu­set­zen. Mit Tho­mas Kötter haben wir einen Nach­fol­ger gefun­den, der unsere Stadt und die Desti­na­tion Düsseldorf bereits seit über 20 Jah­ren aus eige­ner Erfah­rung kennt und seine Exper­tise sowie sein brei­tes Netz­werk in die neue Auf­gabe ein­brin­gen wird. Wir sind uns als Vor­stand sicher, dass dies auch im Sinne von Boris Neis­ser gewe­sen wäre und freuen uns sehr, dass Tho­mas Kötter die neue Her­aus­for­de­rung zusätzlich zu sei­ner aktu­el­len Tätigkeit wahr­neh­men wird. Der Rhein­bahn dan­ken wir ausdrücklich für ihre koope­ra­tive Unterstützung – ein Fakt, der für die gute Zusam­men­ar­beit der Wirt­schaft in Düsseldorf spricht“, sagt Otto Lind­ner, Vor­stands­spre­cher der Desti­na­tion Düsseldorf.

Tho­mas Kötter kam im Jahr 2000 als Mit­ar­bei­ter der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion zur Messe Düsseldorf und unterstützte in die­ser Zeit bereits die Desti­na­tion Düsseldorf in zahl­rei­chen Pro­jek­ten. Im Jahr 2006 übernahm er die Lei­tung der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion bei der Igedo Com­pany, der dama­li­gen Mode- und Life­styletoch­ter der Messe Düsseldorf. Von 2011 bis 2020 sprach Tho­mas Kötter als Lei­ter Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion für die Flug­ha­fen Düsseldorf GmbH, bevor er im Juli 2020 in glei­cher Funk­tion zur Rhein­bahn AG wechselte.

„Die Desti­na­tion Düsseldorf zählt ohne Frage zu den eta­blier­ten Insti­tu­tio­nen, die in Düsseldorf seit über 30 Jah­ren viele posi­tive Signale für den Stand­ort set­zen konnte. Boris Neis­ser hat mit sei­nem gro­ßen Enga­ge­ment viel für die DD und die Stadt erreicht. Dass sich die DD für mich als Nach­fol­ger ent­schie­den hat, ist für mich Ansporn und Ver­pflich­tung zugleich. Gemein­sam mit dem Vor­stand um Otto Lind­ner und dem tol­len Team der Geschäftsstelle freue ich mich dar­auf, die Desti­na­tion in die Zukunft führen zu dürfen“, sagt Tho­mas Kötter.

Über die Desti­na­tion Düsseldorf

Die Desti­na­tion Düsseldorf ist eine Ver­ei­ni­gung von rund 150 Unter­neh­men aus Düsseldorf und der Region, die ein gemein­sa­mes Ziel ver­fol­gen: die Attraktivität der Lan­des­haupt­stadt und ihrer Umge­bung zu stei­gern. Der Ein­satz für Stand­ort­mar­ke­ting und die Inter­es­sen der mittelständischen Wirt­schaft in Düsseldorf bestimmt das Han­deln der DD, die 1989 gegründet wurde. Neben regelmäßigen Netz­werk­tref­fen für ihre Mit­glie­der ver­an­stal­tet die Desti­na­tion Düsseldorf alljährlich Gro­ße­vents wie die schau­ins­land-rei­sen Jazz Rally, das Düsseldorfer Frank­reich­fest und die Old­ti­mer­ral­lye Tour de Düsseldorf.