Beob­ach­ten, Anfas­sen und Erfor­schen im Aqua­zoo Kids-Club: Junge Natur­for­sche­rin­nen unter­su­chen die Organe eines Fischs,©Aquazoo Löb­be­cke Museum

 

Grün­dung einer Jugend­gruppe für Natur­schutz, Tier­hal­tung und Forschung

Beob­ach­ten, Anfas­sen, Erfor­schen: Zwölf Kin­der im Alter von 9 bis 14 Jah­ren kön­nen im Aqua­zoo Kids-Club für ein Jahr exklu­sive Ein­bli­cke in die Welt der Tiere im Aqua­zoo, die Natur in Düs­sel­dorf und die The­men­schwer­punkte Natur­schutz und Nach­hal­tig­keit erhalten.

Im Aqua­zoo Kids-Club tref­fen die Kin­der ver­schie­dene Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Hau­ses und ler­nen die Arbeit eines Zoos und Muse­ums, die Tiere und das wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten ken­nen. Unter ande­rem berei­ten sie Fut­ter zu, rich­ten ein Aqua­rium ein, beob­ach­ten Vögel im Nord­park, unter­su­chen die Gewäs­ser rund um den Aqua­zoo, tref­fen die Tier­ärz­tin, suchen und unter­su­chen Fossilien.

Für Spaß beim Spie­len und Bas­teln ist gesorgt — so bauen die Kin­der etwa eine Insek­ten­nist­hilfe und tra­gen Ideen zusam­men, wie die Meere, das Welt­klima und die bio­lo­gi­sche Viel­falt bes­ser geschützt wer­den können.

Der Club trifft sich jeweils am ers­ten Frei­tag im Monat von 15 bis 18 Uhr, erst­ma­lig am Mon­tag, 5. Novem­ber. Mit­hilfe der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung durch die Pro­vin­zi­al­stif­tung ist die Teil­nahme kostenlos.

Anmel­de­vor­aus­set­zung ist eine kurze Vor­stel­lung — schrift­lich auf etwa einer hal­ben Seite oder per Video in 60 Sekun­den mit einer maxi­ma­len Datei­größe von 30 MB. Die Kin­der sol­len etwas zu sich selbst erzäh­len und erklä­ren, warum aus­ge­rech­net sie beim Aqua­zoo Kids-Club dabei sein möch­ten. Ein­sen­dun­gen kön­nen bis Mitt­woch, 27. Okto­ber, an paedagogik.aquazoo@duesseldorf.de geschickt werden.