Leib­niz-Montessori-Gym­na­sium Foto: LOKALBÜRO

 

Fas­sa­den­sa­nie­rung an Düs­sel­dor­fer Schu­len: Der Rat der Lan­des­haupt­stadt hat in sei­ner Sit­zung am Don­ners­tag, 16. Dezem­ber, die Arbei­ten an acht Schul­stand­or­ten im Stadt­ge­biet beschlossen.

Das Pro­jekt “Sanie­rung von Fas­sa­den an acht Schu­len” beinhal­tet die Sanie­rung der Fas­sa­den des Gör­res-Gym­na­si­ums, der Hulda-Pan­kok-Gesamt­schule und der Anne-Frank-Real­schule. An der GGS Helm­holz­t­straße, der Geschwis­ter-Scholl-Schule und der Maria-Montessori-Gesamt­schule wer­den neben den Fas­sa­den auch die Dächer saniert. Am Goe­the-Gym­na­sium kom­men neben Fas­sade und Dach noch der Uhren­turm hinzu, und am Leib­niz-Montessori-Gym­na­sium wird zusätz­lich zu den Fas­sa­den­ar­bei­ten ein Auf­zug gebaut.

Die Arbei­ten wer­den von der Immo­bi­lien Pro­jekt Manage­ment Düs­sel­dorf GmbH (IPM) durch­ge­führt und belau­fen sich auf Gesamt­kos­ten von rund 27 Mil­lio­nen Euro. Die Finan­zie­rung erfolgt über zusätz­li­che Mit­tel aus dem Mas­ter­plan Schu­len und aus dem Kli­ma­schutz­pro­gramm der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf. Zudem wur­den För­der­gel­der aus dem För­der­pro­gramm “Bun­des­för­de­rung für effi­zi­ente Gebäude-Ein­zel­maß­nah­men” beantragt.

Dem Rats­be­schluss gin­gen bereits Vor­be­ra­tun­gen in Schul‑, Bau‑, sowie Haupt- und Finanz­aus­schuss vor­aus. Dar­über hin­aus gab es Anhö­run­gen in den ver­gan­ge­nen Sit­zun­gen der Bezirks­ver­tre­tun­gen 1, 2 und 3.