Städ­ti­sche Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zu Dach­be­grü­nun­gen mit Umwelt­de­zer­nen­tin Helga Stul­gies und Umwelt­amts­lei­ter Tho­mas Loo­sen vor den Düs­sel­dorf Arca­den ‚©Archiv­bild: Michael Gstettenbauer

 

Online-Semi­nar der SAGA am Don­ners­tag, 20. Januar, zeigt wich­tige Schritte zu mehr Natur am Haus

Ein Dach zu begrü­nen ist keine Rake­ten­wis­sen­schaft. Zudem wer­den Dach­be­grü­nun­gen in Düs­sel­dorf geför­dert. Wich­tige Schritte für mehr Natur am Haus erklärt am Don­ners­tag, 20. Januar, 18 bis 20 Uhr,
eine Fach­re­fe­ren­tin in einem kos­ten­lo­sen Online-Semi­nar der städ­ti­schen Ser­vice­agen­tur Alt­bau­sa­nie­rung (SAGA) in Koope­ra­tion mit der Ver­brau­cher­zen­trale NRW.

Heiße und tro­ckene Som­mer­tage neh­men zu. Gleich­zei­tig gibt es häu­fi­ger Unwet­ter mit Stark­re­gen. Die Häu­ser, Grund­stü­cke und die Kana­li­sa­tion wird dadurch belas­tet — wie erst Mitte 2021 durch “Olaf” in Düs­sel­dorf pas­siert. Begrünte Dächer kön­nen die Aus­wir­kun­gen der Wet­ter­ex­treme abmil­dern und ein spür­bar bes­se­res “Haus­klima” erzeu­gen. Mit dem Gründ­ach-Poten­ti­al­ka­tas­ter, einer adress­ge­nauen Karte der Stadt Düs­sel­dorf, lässt sich vor dem Semi­nar abschät­zen, inwie­weit sich das eigene Dach für eine Begrü­nung eig­net: http://details.solare-stadt.de/duesseldorf_gruen. Die Kom­bi­na­tion von Dach­grün und Solar­an­lage ist auch möglich.

Im Online-Semi­nar erläu­tert die Fach­re­fe­ren­tin der Ver­brau­cher­zen­trale NRW die Vor­teile von Grün­dä­chern: Dach­be­grü­nung hilft Häu­ser an die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels anzu­pas­sen. Anhand anschau­li­cher Bei­spiele stellt die Exper­tin ver­schie­dene Arten der Dach­be­grü­nung vor und beant­wor­tet Fra­gen zur Umset­zung, pas­sen­den Pflan­zen­aus­wahl sowie zu Pflege, Bau­kos­ten und recht­li­chen Aspekten.

Die Ser­vice­agen­tur Alt­bau­sa­nie­rung gibt im Anschluss Hin­weise zu den För­der­mög­lich­kei­ten der Stadt.
Anmel­dun­gen erbit­tet die SAGA über den Koope­ra­ti­ons­part­ner Haus und Grund per E‑Mail an verlag@hausundgrundddf.de. Nach der Anmel­dung erhal­ten Teil­neh­mende einen Zugangs­link. Es wird ledig­lich ein aktu­el­ler Web­brow­ser wie Fire­fox, Opera, Safari oder Edge benö­tigt. Auch eine Teil­nahme per Tele­fon ist möglich.

Wei­tere Ver­an­stal­tun­gen der im Amt für Umwelt- und Ver­brau­cher­schutz ange­sie­del­ten SAGA bis Ende April 2022 sind zu fin­den unter www.duesseldorf.de/saga/veranstaltungen. Per Tele­fon 0211–8921015 ist die SAGA mon­tags bis don­ners­tags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie frei­tags von 9 bis 14 Uhr zu erreichen.