v.l. The­resa Win­kels (Amts­lei­te­rin Wirt­schafts­för­de­rung Düs­sel­dorf), Dr. Michael Rau­ter­kus (Wirt­schafts­de­zer­nent), Ange­lika Firn­rohr (Geschäfts­füh­re­rin Fashion Net Düs­sel­dorf e.V.) © Andreas Endermann

 

In enger Abstim­mung mit dem ver­ant­wort­li­chen Ord­nungs­amt erar­bei­tet, können die Düsseldorf Fashion Days vom 26. Januar bis zum 02. Februar 2022 unter Ein­hal­tung der 3G-Regeln statt­fin­den. Die tra­di­tio­nelle Order und Kol­lek­ti­ons­sich­tung der Fal­l/­Win­ter-Mode 2023 kann durch die Ver­gabe von Ein­zel­ter­mi­nen sowie stren­ger Hygiene-Auf­la­gen und star­ker Ent­zer­rung umge­setzt werden.

In über 600 Show­rooms plat­zie­ren Einkäufer:innen aus ganz Deutsch­land ihre Order. Die erwar­tete Fre­quenz ist nied­ri­ger als im Som­mer, den­noch schätzt die Bran­che nach wie vor die Verlässlichkeit des Order­stand­or­tes Düsseldorf sowie den persönlichen Aus­tausch vor Ort. Dabei obliegt es jedem Show­room selbst, das Sicher­heits­kon­zept auf 2G bzw. um 2G+ zu erwei­tern. Alle eta­blier­ten Net­wor­king-For­mate wie die DFD Lounge ent­fal­len. Knapp 30 umlie­gende Schnell­test­zen­tren ermöglichen dem Fach­pu­bli­kum sich tages­ak­tu­ell tes­ten zu lassen.

Kontinuität, selbst in tur­bu­len­ten Zeiten
„Mit den Düsseldorf Fashion Days wol­len wir die His­to­rie und den Stel­len­wert Düsseldorfs als Mode­stadt mit all ihren dyna­mi­schen und inno­va­ti­ven Fashion­kom­pe­ten­zen auch während der Pan­de­mie stärken. Die Lan­des­haupt­stadt ist ein bedeu­ten­der Han­dels­ort und Umsatz­trei­ber. Gut ein Fünftel des NRW-Umsat­zes der Mode­bran­che wird im Wirt­schafts­raum Düsseldorf erzielt“, erklärt Wirt­schafts­de­zer­nent Dr. Michael Rauterkus.

Dass die Düsseldorf Fashion Days statt­fin­den können, ist ein wich­ti­ges Signal für das gesamte Res­sort Mode und unter­streicht die Rele­vanz des Stand­or­tes, auch unter den Umständen der Pan­de­mie, sagt The­resa Win­kels, Amts­lei­te­rin der Wirtschaftsförderung Düsseldorf. „Im ver­gan­ge­nen Som­mer lie­ßen sich das Fashion-Busi­ness sowie branchenübergreifende neue For­mate unter dem Dach­be­griff DFD per­fekt ver­ei­nen. Diese posi­tive Ent­wick­lung fokus­sie­ren wir von städtischer Seite auch wei­ter­hin und set­zen auf per­spek­ti­vi­sche Wei­ter­ent­wick­lung der ansässigen Modewirtschaft.“

Dass Düsseldorf nach wie vor der stärkste Order­stand­ort in Deutsch­land ist, bestätigt Ange­lika Firn­rohr, Geschäftsführerin des Fashion Net Düsseldorf e.V. „Die DFD bie­ten zum Auf­takt des Mode­jah­res verlässliche Order­ser­vices und set­zen ein Zei­chen für Kontinuität am Mode­stand­ort. In die­ser Sai­son haben wir unsere eige­nen Inter­es­sen zurückgestellt und das DFD-Kon­zept im Sinne der Händler:innen, Agen­tu­ren, Mes­sen und Show­rooms überdacht und aus­ge­rich­tet. Die enge Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Düsseldorf sowie die Bereit­stel­lung eines Hygie­nekon­zep­tes gibt dem Fach­pu­bli­kum die nötige Sicher­heit, wel­che die Orderaktivitäten am Stand­ort auch in der Pan­de­mie ermöglicht.“

Pole­star als exklu­si­ver DFD Shuttle-Partner
Mit E‑Power durch die Düsseldorf Fashion Days: Vom Medi­en­ha­fen über das Areal Böhler, der Kai­sers­wert­her Straße oder der Deren­dor­fer Allee bis hin zum Karl-Arnold-Platz – die Fashion Net Shut­tles fah­ren von Frei­tag, 28. bis Mon­tag, 31. Januar 2022, täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr, alle rele­van­ten Order-Hot­spots an. Bereits zum zwei­ten Mal – und nun ganz exklu­siv – ist Pole­star offi­zi­el­ler Part­ner der DFD und steht für Elektromobilität, Nach­hal­tig­keit und Ele­ganz. Für den kos­ten­lo­sen Shut­tle­ser­vice kom­men fünf Pole­star 2 Modelle zum Ein­satz, die jede Order-Fahrt zu einem beson­de­ren, kom­for­ta­blen und zukunfts­ge­wand­ten Erlebnis

Fashion, Zeit­geist, Düsseldorf: DFD begeis­tert mit zwei­ter Maga­zin Ausgabe
Zum Auf­takt der diesjährigen Düsseldorf Fashion Days erscheint am 14. Januar 2022 das zweite DFD Maga­zin. Mit der ers­ten Aus­gabe, die im Juli 2021 veröffentlicht wurde, konnte bereits ein abso­lu­tes Erfolgs­for­mat eta­bliert wer­den, das nun seine Fort­set­zung fei­ert. Neben einem sorgfältig kura­tier­ten The­men-Mix aus Exper­ten-Inter­views, Trend­re­portings sowie Aus­geh- und Insi­der-Tipps der Düsseldorfer Krea­tiv­szene, erhal­ten Fach­pu­bli­kum sowie Fashion-Begeis­terte auf rund 30 Sei­ten exklu­sive Ein­bli­cke in ein zukunfts­ori­en­tier­tes Order­ge­sche­hen. Das DFD Maga­zin präsentiert die Rhein­me­tro­pole authen­tisch, nah­bar und infor­ma­tiv und fun­giert als stra­te­gisch wich­ti­ges Tool für die natio­nale Wahr­neh­mung des Mode­stand­orts Düsseldorf.

„Die zweite Aus­gabe gibt einen Ein­blick in das aktu­elle Fashion-Gesche­hen: Zwi­schen der Zukunft von digi­ta­len Show­rooms und Order­mes­sen gewähren die Prot­ago­nis­ten in zahl­rei­chen Inter­views und Beiträgen span­nende Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen. Neben fes­seln­den Sto­ries über Fort­schritt und Inno­va­tion der Bran­che, wer­den wei­tere Lieb­lings­spots der Stadt rund um Kuli­na­rik und Kunst vor­ge­stellt“, so Firn­rohr. Der krea­tive Con­tent, der sich durch das ganze Maga­zin streckt, bespielt gleich­zei­tig die Fashion Net Platt­form sowie deren Social-Media-Kanäle (@fashionnetduesseldorf) und tritt damit als inno­va­ti­ves Multi-Chan­nel-For­mat mit ste­tig wech­seln­den Per­spek­ti­ven auf.