B 8 Cen­ter Foto: LOKALBÜRO

 

Auf dem Grund­stück des heu­ti­gen B8-Cen­ters an der Ecke Wer­de­ner Straße/Erkrather Straße in Düs­sel­dorf-Flin­gern soll in den kom­men­den Jah­ren ein neues, leben­di­ges Quar­tier mit einem viel­fäl­ti­gen Nut­zungs­mix ent­ste­hen. Das mehr­stu­fige Work­shop­ver­fah­ren zu die­ser Ent­wick­lung befin­det sich nun auf der Zielgeraden.

Das Pla­nungs­team, bestehend aus dem renom­mier­ten Archi­tek­tur­büro MVRDV, den Land­schafts­ar­chi­tek­tur­büro LOLA Land­s­cape (beide aus Rot­ter­dam, Nie­der­lande) und den Verkehrsplaner*innen der Pla­ner­so­cie­tät (Dort­mund) prä­sen­tiert den städ­te­bau­lich und archi­tek­to­nisch aus­ge­ar­bei­te­ten Ent­wurf “Die Grüne Mitte”.

Alle Inter­es­sier­ten sind zur Prä­sen­ta­tion am Don­ners­tag, 25. August, ab 17 Uhr herz­lich ein­ge­la­den. Die Ver­an­stal­tung fin­det in der Frei­zeit­ein­rich­tung Ick­lack, Höher­weg 12, in Flin­gern statt. Es wird um Anmel­dung über die Pro­jekt-Inter­net­seite www.gemeinschaftswerk-flingern.de gebeten.

Auch in die­ser letz­ten Ver­an­stal­tung des Work­shop­ver­fah­rens wird es für die Öffent­lich­keit die Mög­lich­keit geben, Fra­gen zu stel­len und die Inhalte zu diskutieren.

“Das For­mat des koope­ra­ti­ven Plan­ver­fah­rens ist dyna­misch, inter­ak­tiv und expe­ri­men­tell. Es ist bemer­kens­wert, dass wir trotz der erschwer­ten Vor­aus­set­zun­gen durch die Pan­de­mie ein so offe­nes und krea­ti­ves Ver­fah­ren mit unter­schied­lichs­ten Betei­lig­ten durch­füh­ren konn­ten. Das Pla­nungs­team hat tolle Arbeit geleis­tet, aber auch die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf haben ihren Teil dazu bei­getra­gen. Für die rege Betei­li­gung sind wir sehr dank­bar”, erläu­tert Cor­ne­lia Zuschke, Bei­geord­nete für Pla­nen, Bauen, Woh­nen und Grundstückswesen.

Die aus­ge­ar­bei­tete Pla­nung soll im Anschluss als Grund­lage für das fol­gende Bau­leit­plan­ver­fah­ren ver­wen­det werden.