Fes­selnd: Schach ist ein Denk­sport, den seit 1999 auch das Inter­na­tio­nale Olym­pi­sche Komi­tee (IOC) als Sport­art aner­kennt. In den Düs­sel­dorf Arca­den in Bilk mes­sen sich ab dem 5. Sep­tem­ber die Laien und Profi-Spieler:innen. (Bild: gemeinfrei)

 

„Schach satt“ heißt es vom 5. bis zum 10. Sep­tem­ber in den Düs­sel­dorf Arca­den. Alles dreht sich im Shop­ping Cen­ter eine Woche lang rund um Läu­fer, Bau­ern, Türme, Sprin­ger und Köni­gin­nen. Die Initia­tive Fas­zi­na­tion Schach von und mit Groß­meis­ter Sebas­tian Sie­brecht macht erst­ma­lig Halt in Bilk und lädt Düs­sel­dor­fer Kids und Jugend­li­che dazu ein, das Spiel der Könige zu erler­nen und sich mit ande­ren darin zu mes­sen. Wer weiß, viel­leicht fin­den wir hier schon den nächs­ten Schachgroßmeister?

Unter der Schirm­herr­schaft von Düs­sel­dorfs Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler nähern sich über 15 Kin­der­grup­pen und Schul­klas­sen aus Düs­sel­dorf und Umge­bung jeden Tag von 10 bis 20 Uhr dem Schach­s­port — in einem bun­ten Erleb­nis-Par­cours. Außer­dem sor­gen Simul­tan­schach mit Profispieler:innen und Show-Wett­kämpfe wie „Schlag den Groß­meis­ter“ für viel Spaß und Interaktivität.

Als Ver­tre­te­rin der Stadt­spitze wird Bür­ger­meis­te­rin Klau­dia Zep­untke am Mon­tag, den 5. Sep­tem­ber zusam­men mit Cen­ter­ma­na­ger Fre­de­ric Lin­der den Eröff­nungs­zug aus­füh­ren — um 10 Uhr. „Wir freuen uns auf viele span­nende Begeg­nun­gen“, so der Mana­ger. „Es gilt, den Kin­der­schach-Cup, den Uni­ver­si­täts-Cup, den Simul­tan-Cup und erst­ma­lig auch den Arca­den-Cup aus­zu­spie­len — wir sind gespannt, wer die Siege mit nach Hause neh­men wird.“

Den nicht-pro­fes­sio­nel­len Teilnehmer:innen win­ken bei den Bil­ker Schach­ta­gen nicht nur Titel, son­dern auch zahl­rei­che Preise. Und unterm Strich ist die Fas­zi­na­tion Schach ein Gewinn für alle, denn der Work­shop bedeu­tet mehr als nur Spaß und Ner­ven­kit­zel: Schach ist ein aus­ge­zeich­ne­tes Kul­tur- und Bil­dungs­gut, das es zu för­dern gilt. Was Sebas­tian Sie­brecht als inter­na­tio­na­ler Groß­meis­ter und „Deut­scher Schach­leh­rer des Jah­res“ gern vorantreibt.