CARAVAN SALON Düs­sel­dorf Foto: LOKALBÜRO

 

Nach der ers­ten Hälfte des CARAVAN SALON DÜSSELDORF zieht die Messe Düs­sel­dorf eine sehr posi­tive Zwi­schen­bi­lanz: „Die aus­ge­zeich­nete Stim­mung bei Aus­stel­lern und Besu­chern belegt die enorme Popu­la­ri­tät der Urlaubs­form Cara­va­ning. In den Mes­se­hal­len und auf dem Frei­ge­lände ist eine tolle Atmo­sphäre zu spü­ren. Ein­mal mehr zeigt sich, dass der CARAVAN SALON als welt­weit bedeu­tendste Messe und Bran­chen­treff­punkt unver­zicht­bar bleibt. Die Besu­cher wol­len die Inno­va­tio­nen und Neu­hei­ten, für die die Düs­sel­dor­fer Messe steht, live erle­ben“, sagt Pro­ject Direc­tor Ste­fan Koschke. Erst­mals in der Geschichte der Messe ist die ganze Viel­falt des Cara­va­nings in 16 Hal­len bei 736 Aus­stel­lern zu erkun­den. Bis ein­schließ­lich Mitt­woch, 31. August, kamen über 140.000 Besu­cher nach Düs­sel­dorf. „Die­ser große Zuspruch ist auch eine Bestä­ti­gung für die her­vor­ra­gende gemein­same Arbeit der Aus­stel­ler, des Cara­va­ning Indus­trie Ver­ban­des und unse­rer Mes­se­ge­sell­schaft“, so Koschke.

Das Ange­bot auf dem Mes­se­ge­lände habe auch viele junge Men­schen und Fami­lien ange­spro­chen. Für diese Neu­ein­stei­ger ist vor allem das Bera­tungs­an­ge­bot „Star­ter­Welt“ Anlauf­stelle für eine erste Ori­en­tie­rung und Servicehilfe.

Der Cara­va­ning Indus­trie Ver­band e.V. (CIVD) zeigt sich sehr zufrie­den mit dem bis­he­ri­gen Ver­lauf des CARAVAN SALON: „Die Stim­mung in den 16 Hal­len ist her­vor­ra­gend. Die Besu­cher zei­gen auch die­ses Jahr gro­ßes Inter­esse an Rei­se­mo­bi­len, Cara­vans und Zube­hör und sind sehr gut infor­miert, wie uns die Aus­stel­ler berich­ten. Ange­sichts der her­aus­for­dern­den Rah­men­be­din­gun­gen, mit denen wir alle kon­fron­tiert sind, ist die unge­bremst hohe Nach­frage und Begeis­te­rung für unsere Pro­dukte ein wei­te­rer Grund, opti­mis­tisch in die Zukunft zu bli­cken“, berich­tet Daniel Ong­go­wi­narso, Geschäfts­füh­rer des CIVD. Dass beim CARAVAN SALON längst nicht mehr nur die Pro­dukte im Fokus ste­hen, son­dern die Messe sich auch zu einer wich­ti­gen Dia­log-Platt­form ent­wi­ckelt hat, begrüßt Daniel Ong­go­wi­narso sehr: „Wir haben in den ver­gan­ge­nen Tagen zahl­rei­che Ver­tre­ter und Ver­tre­te­rin­nen aus Poli­tik und der Tou­ris­mus­bran­che hier in Düs­sel­dorf begrüßt. Dies ist ein wei­te­rer Beleg dafür, dass Cara­va­ning immer mehr als wich­ti­ger Wirt­schafts­fak­tor und Tou­ris­mus­form mit bei wei­tem noch nicht aus­ge­schöpf­tem Poten­zial ver­stan­den wird. Daher freuen wir uns, dass der CARAVAN SALON sich auch zu einem Forum für den Aus­tausch mit poli­ti­schen und tou­ris­ti­schen Ent­schei­dern ent­wi­ckelt hat.“

Beim CARAVAN SALON DÜSSELDORF prä­sen­tie­ren 736 Aus­stel­ler aus 34 Län­dern noch bis zum 4. Sep­tem­ber in 16 Hal­len und auf dem Frei­ge­lände Frei­zeit-Fahr­zeuge, Aus­rüs­tung und Zube­hör für jeden Geschmack und jedes Bud­get. Neben Rei­se­mo­bi­len, Cara­vans und Cam­per­vans gehö­ren Fahr­zeug­tech­nik, Kom­po­nen­ten und Aus­bau­teile, Zelte, Mobil­heime, Cara­va­ning- und Cam­ping­zu­be­hör & Equip­ment, Out­door­be­klei­dung und ‑aus­rüs­tung, Tou­ris­mus-Desti­na­tio­nen sowie Natur­re­gio­nen, Cam­ping- und Stell­plätze zum Angebot.