Das Team von Fle­der­maus NRW pflegt nicht nur ver­letzte Fle­der­mäuse, es bie­tet auch regel­mä­ßig Füh­run­gen zu den heim­li­chen Jägern der Nacht an und gibt Tipps, wie jeder etwas zum Schutz der Fle­der­mäuse bei­tra­gen kann,©Guido Hoehne – Fle­der­maus NRW

 

Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen prä­sen­tie­ren am 16. Okto­ber ihre Pro­jekte zum Erhalt der Biodiversität

Ob Fle­der­mäuse, Insek­ten, Men­schen­af­fen oder Wale – sie alle benö­ti­gen unse­ren Schutz. Zum Arten­schutz­tag im Aqua­zoo Löb­be­cke Museum, Kai­sers­wert­her Straße 380, prä­sen­tie­ren am Sonn­tag, 16. Okto­ber, von 10 bis 17 Uhr ver­schie­dene Orga­ni­sa­tio­nen aus Arten- und Umwelt­schutz ihre Pro­jekte zum Erhalt der Biodiversität.

Kaum eine Tier- oder Pflan­zen­gruppe ist heut­zu­tage nicht durch mensch­li­che Ein­flüsse bedroht. Die soge­nann­ten Roten Lis­ten der gefähr­de­ten Arten wer­den zuneh­mend län­ger. Natur­schutz­or­ga­ni­sa­tio­nen, die seit Jahr­zehn­ten gegen die­sen Trend arbei­ten, sehen mitt­ler­weile alle Men­schen in der Pflicht, ihren Bei­trag zum Erhalt der Arten­viel­falt zu leis­ten. Teil­weise ist es ganz ein­fach und beginnt mit einem weit­ge­hen­den Ver­zicht auf Plas­tik im All­tag und endet viel­leicht im per­sön­li­chen Ein­satz bei einem “Cleanup” oder einer arten­freund­li­chen Gartengestaltung.

Wie in jedem Jahr sind am Arten­schutz­tag im Aqua­zoo ver­schie­dene Orga­ni­sa­tio­nen zu Gast, die viele nütz­li­che Tipps für nach­hal­ti­gen Umwelt- und Arten­schutz “im Gepäck haben”. Die Infor­ma­ti­ons­stände wer­den im gesam­ten Haus ver­teilt sein. Fol­gende Orga­ni­sa­tio­nen ste­hen mit ihren Pro­jek­ten für inter­es­sierte Gäste zur Verfügung:

  • Bor­neo Oran­gutan Sur­vi­val Foun­da­tion Deutsch­land (BOS)
  • Haupt­zoll­amt Düs­sel­dorf Viva­ris­ti­sche Ver­ei­ni­gung e.V. (ViVe)
  • Yaqu Pacha e.V.
  • Zoo­lo­gi­sche Gesell­schaft für Arten- und Popu­la­ti­ons­schutz (ZGAP)
  • Block­blocks Cleanup gGmbH
  • Ver­brau­cher­zen­trale NRW
  • Fle­der­maus NRW
  • Green­peace Deutschland
  • Green­peace Düsseldorf
  • NABU Düs­sel­dorf
  • Paro­sphro­me­nus Project

In die­sem Jahr wer­den erst­mals auch Vor­träge zu drei Arten­schutz­the­men ange­bo­ten, die die Gäste des Aqua­zoos kos­ten­los besu­chen können:

  • 11 Uhr: Guido Hoehne, Fle­der­maus­schutz in Düs­sel­dorf und Umgebung
  • 13 Uhr: Vic­to­ria Blocks­dorf, Cleanups in Düsseldorf
  • 15 Uhr: Ben­ja­min Wil­den, Prachtzwergguramis