Koenigsnberg.1 2

Oder zieht die neue Schule in die­sen hüb­schen klei­nen Bau ein?

 

Koenigsberg.2

Das Gewer­be­ge­biet an der Königs­ber­ger Straße 100 – wer­den die Klas­sen­räume in die­ser gro­ßen Villa ange­mie­tet?       Fotos:  Lokalbüro

Eine demo­kra­ti­sche Schule — gibt es sowas? Eine Schule, wo die Kin­der selbst bestim­men kön­nen, was sie ler­nen. Wo – und bei wem sie es ler­nen wol­len. Wo Neu­gier und Spaß der Kin­der die Trieb­fe­der für’s Ler­nen sind. Und Inhalte trotz­dem und genauso erfüllt wer­den, wie mit dem vor­ge­schrie­be­nen Regel­un­ter­richts-Plan der Leh­rer. Nur fröh­li­cher? Ein Traum?

Spaß hat Tradition
Nö. „Sol­che Schu­len gibt es bereits – im eng­li­schen Sum­mer­hill und in Sud­bury in Bos­ton. Seit 1968, in Sum­mer­hill sogar schon seit 1921, arbei­ten diese Schu­len sehr erfolg­reich,“ sagt Päd­agoge Tom Kne­vels (35). In Düs­sel­dorf will er die erste Demo­kra­ti­sche Schule in NRW gründen.

Saxo­phon statt Chemie
Ein Para­dies für Kin­der. Seien Sie doch ehr­lich: Hät­ten Sie nicht auch gern gelernt, was sie mögen? Fran­zö­sisch, Saxo­phon oder Fuß­ball, statt das Peri­oden­sys­tem zu büf­feln? Den Lehr­plan ein­fach mitbestimmen?

August 2017 geht’s los
Eine tolle Vor­stel­lung. Und gar nicht unrea­lis­tisch. Diese Vor­stel­lung soll in weni­gen Mona­ten wahr wer­den. Der Start­schuß für etwa 40 Kin­der, auf­ge­teilt in zwei Klas­sen (1 Grund­schule, 1 Gesamt­schule), soll im August 2017 fal­len. Ein mög­li­ches Schul­ge­bäude ist auch bereits gefun­den – es steht an der Königs­ber­ger Straße 100.

50 bis 100 Euro Schulgeld
Da Vater Staat sol­che Schul­mo­delle bis zu 87 Pro­zent för­dert, kos­tet die Pri­vat­schule auch nicht allzu viel. Kne­vels: „Mit 50 bis 100 Euro pro Kind und Monat sind die Eltern dabei.“

Infos und Filme zur Spaß-Schule
Wer Inter­esse hat: Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es unter www.demokratische-schule- düsseldorf.de Und damit nicht genug. Kne­vels: „Wir, die Demo­kra­ti­sche Schule Düs­sel­dorf e.V., laden Euch zur Film­vor­füh­rung von Schools of Trust ein. Chris­toph Schu­mann, einer der Regis­seure, ist auch da und Euch gemein­sam mit uns in einer anschlie­ßen­den offe­nen Dis­kus­si­ons­runde für Fra­gen zur Ver­fü­gung stehen.“

Wann und wo?
18.6.2016 um 15:00 Uhr, Black Box, Schul­straße 4, 40213 Düsseldorf
19.6.2016 um 16:30 Uhr, Akki e.V., Sieg­bur­ger Str. 25, 40591 Düsseldorf