Abbauarbeiten…

DSC_4251
Abbbau am Burgplatz Foto: LOKALBÜRO

Überall in der Stadt laufen die Abbauarbeiten auf vollen Touren. Nur die Abbauarbeiten? Nein, auch die Aufbaurbeiten. Die Gastronomiebetriebe zum Beispiel am Burgplatz haben bzw. bauen ihre Terrassen wieder auf.

Nicht alle sind mit den Feierlichkeiten 70 Jahr NRW und 70 Jahre Landeshauptstadt Düsseldorf zurfrieden. Die Gastronomen, die ihre Terrassen abbauen, oder wie in der Bergerstraße alles wegräumen mussten und erst am Samstag ab 18 Uhr aufbauen durften. Wem hat am Sonntag die Sperrung der Innenstadt etwas genützt?

Musste das Fest wirklich sein fragen sich viele? Die Besucherzahlen liegen ja auch weit hinter den erhofften Millionen. Lag es wirklich nur an dem heißen Wetter wie gerne gesagt wird? Sollen die Feierlichkeiten jetzt alle 10 Jahre wiederholt werden? 50 oder 100 Jahre zu feiern ja, das sind Stationen im Leben, aber jede rund Zahl? Wollten sich hier nur einige Politiker feíern lassen? Diese Frage haben sich sicherlich viele gestellt.

DSC_4249
Goldener Ring
DSC_4247
Schwan am Burgsplatz

Sie gibt es doch noch :-)

DSC_4260
12 Uhr Girardet Brücke Foto: LOKALBÜRO

Während auch auf der Kö das große Aufräumen begonnen hat, sind die Pokèmonspieler schon längst wieder da. Gerne benutzen sie die Zelte auf der Girardet Brücke bei dem schlechten Wetter als Unterstand.

Auch am Wochenende haben sie sich nicht ganz vertreiben lassen. Immer wieder trafen sich die Pokèmonspieler und stellen sich an die vier Ecken der Brücke um dort ihr Monster zu fangen.

Endlich WochenenTe

Parallel zu den Menschen hat sich eine mysteriöse Entensippe, die Anatiden (menschenähnliche Enten), bisher unauffällig in der Weltgeschichte verewigt. In NRW hat sie die DUCKOMENTA im Neanderthalmuseum ans Licht der Öffentlichkeit gebracht: Diese Enten gingen mit uns den Weg vom Neandertal durch alle Hochkulturen der Antike, des Mittelalters, bis in die Moderne. Und dabei scheinen sie öfter in die Geschicke der Menschheit eingegriffen zu haben, als es die offizielle Geschichtsschreibung zugeben mag.

Jetzt haben sie die Redaktionsstuben des Lokalbüros erreicht – und erobert.

Endlich – WochenSchuetzen-EnteenTe

Sie steht ganz im Zeichen des Neusser Schützenfestes. Von Freitag bis Dienstag marschieren täglich rund 8000 Schützen durch die City. Samstag Abend mit Fackeln. Sonntag die Giga-Parade. Denn: Neuss hat immernoch das größte Bürgerschützenfest der Welt! Und Kirmes können sie auf der linken Rheinseite auch – mit Entenangeln! Ein Besuch lohnt sich bestimmt…

Fleurs de Paris

DSC_4179
„Fleurs de Paris“ Foto Lokalbüro

Ein neuer Blumenladen der besonderen Art hat am Carlsplatz 3 eröffnet. Fleurs de Paris wurde 2016 von Viktoria und Christian Frister in Berlin gegründet, deren Liebe zur „Stadt des Lichts“ und der Freude an den schönen Dingen des Lebens auf den Markennamen zurückzuführen ist.

Nun hat man ein Filiale , die Erste nach Berlin in Deutschland. Angeboten werden wunderschöne Rosen. Die „Classic Collection“ bietet frische Arrangements in fünf Größen und fünf Farben, die je nach Rosensorte bis zu 2 Wochen halten und die INFINITY COLLECTION. Die Infinity Arrangements bestehen aus echten, wunderschönen, echten Rosen, die in einer breiten Farbpalette erhältlich sind. Sie werden zum Zeitpunkt ihrer schönsten Blüte in einem speziellen, schonenden Verfahren konserviert. Dadurch wird ihre volle Natürlichkeit aufrecht erhalten und sie bleiben mehrere Jahre lang schön wie am ersten Tag.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei und lassen sich insperieren, geöffnet ist Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr.

Historischer Rheinsegler

DSC_4092
Rheinsegler Helena beim Anlegemanöver Foto: LOKALBÜRO

Zum Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen und seiner Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich das SchifffahrtMuseum Düsseldorf eine ganz besondere Überraschung ausgedacht: Unterhalb des Schlossturmes hat zum NRW-Tag, 26. bis 28. August, das historische Segelschiff „Helena“ heute um 10:15 Uhr angelegt.

Die „Helena“ ist ein 1875 erbautes Segelschiff und war als Frachtschiff auf dem Rhein eingesetzt. Es hat eine Länge von 40 Metern bei einer Breite von 5,98 Meter. Die gesamte Segelfläche beträgt 400 Quadratmeter.

Heute ist das Segelschiff ein schwimmendes Denkmal der Niederlande. Heimathafen ist Rotterdam.

Trocken gelegt !

DSC_4099
Gänsebrunnen am Marktplatz Foto: LOKALBÜRO

Der Gänsebrunnen am Marktplatz sprudelt schon seit langem nicht mehr. Ein Leser vom Lokalbüro hat uns darauf aufmerksam gemacht.

Auf Nachfrage bei der Stadt Düsseldorf erfolgte folgende Antwort von Doreen Kerner, Amtsleiterin Gebäudemanagement:

…Zu Ihrem Anliegen kann ich Ihnen mitteilen, das im Zuge der geplanten Sanierung und im Hinblick auf die neue Trinkwasserversorgung im Gebäudes Marktplatz 5 die Trinkwasserleitung abgesperrt werden musste. Die Versorgung des Brunnens ist an das Trinkwassersystem im Gebäude gekoppelt. Dadurch wird der Gänsebrunnen nicht mehr mit Trinkwasser gespeist. Eine kurzfristige Inbetriebnahme ist demzufolge aus technischer Sicht leider nicht möglich.

Lokalbüro meint,  schade daß nach und nach vieles in unserer Stadt nicht mehr gepflegt wird.

Werbung verschwunden !

DSC_1983
Flingerstraße 14 mit Werbung Foto: LOKALBÜRO
DSC_4147
und ohne Werbung Foto: LOKALBÜR

Kommt die Kosmetikkette „benefit“ nun doch nicht mit einer Filiale in die Flingerstraße?

Doch sie kommt, sie musste nur die Werbung mit der die Schaufensterscheiben zugeklebt waren, entfernen. Dieses war bei der Stadt nicht beantragt worden. Deshalb wurden die Schaufensterscheiben mit neutraler Folien beklebt.

Lokalbüro erspart sich dazu einen Kommentar…

Wasser Marsch…

DSC_4037
Baumbewässerung am Fortuna Büdchen Foto: LOKALBÜRO

Bei dem heißen, trockenem Wetter haben die Bäume in Düsseldorf natürlich auch Durst. Die Gartenbaufirma Perovic , die auch bei der Aufforstung nach dem Sturmtief Ela tätig war, ist im Auftrage der Stadt Düsseldorf unterwegs. Sie hat ca 350 Bäume mit Wasser zu versorgen. Im Schnitt werden jeden Tag 50 Bäume mit je 300 Liter Wasser gewässert. 2000 Liter Wasser sind im Tank vorrätig. Zwischendurch muss immer heftig nachgetankt werden.

Die Mitarbeiter sind hier am Fortuna Büdchen unterwegs, ob sie, die Mitarbeiter, hier nachgetankt haben ist nicht bekannt !

Kalte Füße….

DSC_4043
Nasband in der Mühlenstraße Foto: LOKALBÜRO

Michael Naseband bietet seinen Gästen eben was Besonderes. Auf seiner Terrasse hat er kleine Planschbecken und Liegestühle aufgestellt, so können seine Gäste das Sommerwetter auf alle Fälle genießen.

Michael Naseband nutzte die Gelegenheit natürlich auch für ein erfrischendes Fußbad. Bei einem kühlen Bier plauschte er angeregt mit seinen Gästen. Ein Star eben zum Anfassen.

Fort Knox !

DSC_4055
Girardet Brücke Foto: LOKALBÜRO

Nun ist die Girardetbrücke gesichert wie Fort Knox. Der Betreiber der Stände der den Platz von der Stadt angemietet hat, hat die Brücke mit Toilettenwagen, Absperrgitter, Flatterband und Fahrzeugen gesichert.

Kein Pokèmonspieler mehr auf der Brücke. Einige wenige Spieler verteilten sich links und rechts auf der Kö neben der Brücke.

Musikalischer Genuss…

DSC_4052
Bühne am Burgplatz Foto: LOKALBÜR

Die Besucher der Altstadt bekamen heute Abend am Burgplatz unvorbereitet einen musikalischen Genuss geboten. Die Düsseldorfer Symphoniker und die Künstler der Deutschen Oper am Rhein probten für ihren großen Auftritt am Sonntag.

Viele Besucher blieben stehen und lauschten den Klängen der Musik. Die Düsseldorfer Symphoniker werden am Sonntag das Jubliäumsfiniale mit einen Klassik Open Air Konzert einläuten.

Einmal in Geld schwimmen :-)

Goldraum 2
Goldraum Foto: Bundesbank

Im Rahmen des NRW Festes öffnet die Deutsche Bundesbank in Düsseldorf ihre Pforten. Am Samstag, den 27. August von 11 bis 18 Uhr lädt die Bundesbank an der Berliner Allee zum Tag der offenen Tür ein.

Alles dreht sich um Geld und Gold. Der Goldraum wird geöffnet, der neue 50 Euroschein wird vorgestellt und jede Menge Falschgeld. Darüberhinaus gibt es eine Führung zur Kunst und Architektur des Hauses.

Auch an die Kleinen ist gedacht, der original Löwenzahn-Bauwagen zum Entdecken und Experimentieren ist aufgestellt.

 

Scheibe demoliert !

DSC_4021
Beschädigte Schaufensterscheibe     Foto: LOKALBÜRO

Ein LKW hat wohl beim Wenden nicht richtig Maß genommen und ist die Tage in die Schaufensterscheibe von “ Porsche Design“ im Kö – Bogen gefahren. Es hat ordentlich  gekracht, dem Personal und auch den Mitarbeitern der umliegenden Geschäfte ist der Schrecken mächtig in die Glieder gefahren.

Zum Glück gab es keine Verletzten, aber der Schaden dürfte in die Tausende gehen.

70 Jahre NRW

Ohne Titel
Aufbau von Bühnen und Aktionsflächen       Foto: LOKALBÜRO

Überall in den Stadt werfen die Feiern 70 Jahre NRW und 70 Jahre Landeshauptstadt mit ihren Schatten um sich. Es werden Bühnen zusammengeschraubt, Zelte aufgestellt, Pavilions gruppiert und Aktionsräume geschaffen.

Also freuen wir uns auf das Wochenende.