Freilaufender Jagdhund am Hofgartenteich Foto: LOKALBÜRO

Wie die NRZ erst am 11. Februar berichtet hatte, haben Hunde  eine Gans am Hofgartenteich totgebissen. Lokalbüro konnte es jetzt wieder beobachten, wie eine junge Hundebesitzerin ihren Jagdhund frei hinter der Absperrung laufen lief. Der Hund versuchte die Enten und Gänse zu jagen, während die junge Frau in aller Ruhe telefonierte.

Anscheinend ist es hier am Hofgartenteich üblich, das Jagdhunde immer wieder das Federvieh jagen. Hier sollte das Ordnungsamt mal genauer kontrollieren.

Lokalbüro, welches ein wirklicher Tierliebhaber ist meint, daß muss nicht sein. Es sind nicht die Tiere sondern die Halter die hier Fehlverhalten an den Tag legen.