Buch­le­sung vom 2.4.2016 Foto: Pri­vat

Ver­ges­sen Sie jede lang­wei­lige Lesung, bei der Sie jemals waren, Buch in Bilk und Ste­fa­nie Koch haben die Lesung tat­säch­lich neu erfun­den und das erwar­tete Sie, wenn sie am 9.4 um 18.30 in der Suit­ber­tus­strasse 87 auf der Matte ste­hen:

Wer zu Buch in Bilk zur Lesung kommt, hat schnel­ler ein Glas Sekt in der Hand als er Ein­tritt zah­len kann und so macht schon das Schlange-ste­hen Spaß. Gast­ge­ber Ste­fan Pütz und seine Herz­kö­ni­gin Katja sind jede Minute um das Wohl der Gäste zu tun, hier noch ein­mal nach­schen­ken, dort noch ein­mal ein paar Erd­nüsse, denn das Buf­fet gibt es erst nach der Lesung und für das kurz­wei­lige Stünd­chen soll kein Magen knur­ren. Man lernt in ent­spann­ter Atmo­sphäre neue Leute ken­nen, wird von der Autorin Ste­fa­nie Koch/ Mia Win­ter per­sön­lich begrüßt, der es auch bei ers­ten The­men stets gelingt, ihr Publi­kum so gut zu unter­hal­ten, dass kei­ner glau­ben will, dass die Stunde schon rum ist. Manch einer wünscht sich sofort ein Hör­buch der Autorin, „weil die Stimme so schön klingt“. Auch die Schlange zum anschlie­ßen­den Buf­fet mit köst­li­chen Käse aus der From­age­rie an der Bil­ker Kir­che, fri­schen Brot und ein paar haus­ge­mach­ten Sala­ten und Cremes, bleibt kurz­wei­lig, man trifft Wie­der­ho­lungs­tä­ter wie­der, die kei­nen Abend hier aus­las­sen, bekommt Wein nach­ge­schenkt. Dann sit­zen über­all Grüpp­chen zusam­men, essen gemein­sam, spre­chen über Bücher, bekom­men vom Haus­herrn neue Tipps oder rich­ten ihre Fra­gen an eine gut gelaunte Autorin, denn Ste­fa­nie Koch/ Mia Win­ter freuts, wenn sie die Gäste gut unter­hal­ten konnte.

Ver­gan­ge­nen Sams­tag füll­ten über sieb­zig Leute den sym­pa­thi­schen Buch­la­den, der aus­ver­kauft mel­dete. Und wie die letz­ten drei Ver­an­stal­tun­gen dort auch, mün­dete auch die­ser Abend in einer Küchen­party und viele Gäste voll­zo­gen den Rhei­ni­schen Abschied: sie ver­ab­schie­de­ten sich vorn an der Theke mit einem signier­ten Buch unterm Arm und hat­ten es zwei Stun­den spä­ter immer noch nicht bis zum Aus­gang geschafft. Ein wun­der­ba­rer Abend und wer ges­tern nicht dabei sein konnte, Buch in Bilk ist Wie­der­ho­lungs­tä­ter und tut es, weils so schön war, kom­men­den Sams­tag, den 0.4.2016,  gleich noch ein­mal.
Wie­der Ein­lass ab 18.30, Beginn 19.00 Uhr, Lesung, Getränke und Buf­fet inklu­sive für unschlag­bare 15,00 Euro.