Header_Neu_960x320_Japan-Tag

Foto; DMT Düsseldorf

Landeshauptstadt verwandelt sich in japanische Fest-Metropole am Rhein
Am Samstag, 21. Mai, sorgt der Japan-Tag Düsseldorf/NRW zum 15. Mal für echte fernöstliche Atmosphäre entlang der Rheinuferpromenade. Mehr als eine halbe Million Besucher aus der Region und dem Ausland werden in der traditionellen Hochburg Japans in Europa erwartet. 70 Informations- und Demonstrationszelte bieten den Besuchern Gelegenheit, die japanische Kultur in all ihren Facetten zu erleben. Kulinarische Spezialitäten, ein vielfältiges Informationsangebot und zahlreiche Optionen, um selbst aktiv zu werden, bestimmen das umfangreiche Angebot. Auf drei Bühnen werden den Besuchern Programmpunkte geboten, die sowohl die traditionelle japanische Kultur als auch die aktuelle Pop-Kultur und landestypische Sportarten präsentieren. Höhepunkt und klassischer Abschluss des Festes wird das spektakuläre japanische Feuerwerk sein. Das Thema ist in diesem Jahr: „Bäume, Blumen, Tiere – die Welt der Natur“. Ab 23:00 Uhr wird es für rund 25 Minuten über dem Rhein leuchten.

Vermarktung des Japan-Tages
Als größte eintägige Veranstaltung der Landeshauptstadt nimmt der Japan-Tag in der touristischen Vermarktung eine wichtige Rolle ein. Die Düsseldorf Marketing & T ourismus GmbH (DMT) bewirbt die Veranstaltung daher regional, deutschlandweit und international mit verschiedenen Maßnahmen auf unterschiedlichen medialen Kanälen. Auch auf den touristischen Fachmessen im In- und Ausland ist der Japan- Tag ein Thema. Großen Widerhall findet der Japan-Tag vor allem in den Bereichen Online und Social Media. 350 journalistische Online-Artikel zum Event erreichten 2015 eine Gesamtreichweite von fast 880 Millionen Lesern weltweit. Allein im Mai und Juni vergangenen Jahres wurden etwa 1.150 Postings bei Facebook, Twitter und Co. von Fans des Events platziert. 2016 wird die DMT den Japan-Tag daher noch intensiver auf ihren Facebook- und Instagram-Accounts begleiten. Unter den 1.600 Postings zum Japan-Tag im gesamten Jahr 2015 waren allein 150 Videos, die auf YouTube eingestellt wurden.

Quelle: DMT Düsseldorf