Pflaster

Beschä­di­gun­gen Alt­stadt­pflas­ter 12. Mai 2016 18:10 Uhr Foto: LOKALBÜRO

Es ist immer das glei­che Phänomen: Wie von Zau­ber­hand heben sich ein­zelne Steine aus ihrem Sand­bett, kom­men hoch – und mutie­ren zur 1a Stol­per­falle.

Wie Don­ners­tag auf der Ber­ger Straße vor dem „Liba­non Express“. Hier war es nur ein ein­zel­ner Stein, der es aller­dings etwas übertrieben hat. 4 — 5 Zen­ti­me­ter schau­ten er über den Rand, nach weni­gen Minu­ten hatte er bereits die ers­ten Fußgänger geärgert.

Die Poli­zei wurde um 16.30 Uhr verständigt. Und am nächsten Vor­mit­tag war alles wie­der in Ord­nung, die schnelle Ein­greif­truppe Alt­stadt­pflas­ter hat’s wie­der gerich­tet.

Lokalbüro fragt: Ist das eine Lösung?