Collage created using TurboCollage software from www.TurboCollage.com

Die ers­ten auf der Brü­cke: Maga­re­the Bon­ma­riage mit Max     Ließ ihnen den Vor­tritt: OB Tho­mas Gei­sel                  Fotos: LOKALBÜRO

Düs­sel­dorfs älteste Brü­cke aus dem Jahre 1853 ist wie­der her­ge­stellt. Unter stren­gen Auf­la­gen des Denk­mal­schut­zes wurde die in die Jahre gekom­mene Hof­gar­ten-Brü­cke reno­viert. Zur Freude vie­ler Düs­sel­dor­fer: Die Brü­cke nicht nur ein zau­ber­haf­tes Schmuck­stück ver­gan­ge­ner Zei­ten, für viele Rad­ler ist sie auch der direkte Weg in die Stadt.

Ein­ge­weiht wurde die Brü­cke von Schwa­nen­mut­ter Maga­re­the Bon­ma­riage und Gan­ter Max. Der OB erschien zu die­sem Ter­min bewußt etwas spä­ter, um Max und Mag­gie den Vor­tritt zu las­sen. Lokal­büro meint:  ein net­ter Zug vom OB.