DSC_1906

Letzter Blick auf die Kirmes Foto: LOKALBÜRO

10 Tage Kirmes gehen zu Ende. Lokalbüro hat heute abend nochmal einen Blick vom Rheinufer auf die Kirmes geworfen. Schön ist, die Kirmes ist friedlich zu Ende gegangen. Die erhofften 4 Millionen Besucher sind aufgrund der teilweise sehr hohen Temparaturen wohl nicht erreicht worden sein. Am Tage bis in die beginnden Abendstunden fehlten der Kirmes doch wohl die Besucherströme.

Flopp:
Der größte Flopp dürfte nach Ansicht von Lokalbüro wohl der Tennis – Court gewesen sein. Wenig Besucher und wenig Interesse. Hier wären ein paar Kirmesgeschäfte besser plaziert gewesen. Aber  es war  ein Versuch wert,  dabei sollte es man auch belassen.

DSC_1482

Uerige Zelt Foto: LOKALBÜRO

Topp:
Der größte Gewinner der Kirmes dürfte wohl das Uerige Zelt gewesen sein. Aber war es überhaupt ein Zelt? Eigenlich war es ein riesengroßer Biergarten, der mit zwei riesigen Schirmen überdacht war. Die Schirme mit einem Durchmesser von über 20 Metern waren größer als die vom letzten Jahr. Den im letzten Jahr begonnenen Weg hat man in diesem Jahr optimiert. Das Uerige „Zelt“ war das einzige „Zelt“, welches sogar am Freitag wegen Überfüllung kurzfristig schließen musste. Michael Schnitzler hat uns gesagt das er froh ist, im letzten Jahr diese Idee gehabt zu haben und wird diese auch im nächsten Jahr weiter verfolgen. Auch die Partnerschaft mit der Metzgerei Inhoven war ein voller Erfolg.

Lokalbüro freut sich auf 701 Jahre St .Sebastianus und auf die größte Kirmes am Rhein im Jahre  2017.