LUTTERBEK, PROBSTEI, SCHLESWIG-HOLSTEIN, 09.10.2009: Der Solo-Kabarettist Axel Paetz tritt mit seinem Programm "Die ganze Wahrheit" im Lutterbeker auf. Tastenkabarett: Solo-Kuenstler Axel Paetz erweist sich mit seinem aktuellen Programm nicht nur als scharfer Beobachter des Lebens, sondern auch als musikalischer Multinstrumentalist.

Axel Pätz

Als letz­ter Ver­tre­ter einer Genera­tion, deren natür­li­cher Lebens­raum nicht das Innere eines Off­road-Fahr­zeu­ges und jeder Kin­der­ge­burts­tag ein Mega-Event ist, berich­tet Axel Pätz von Schre­cken des All­tags, wie dem Tele­fo­nat mit der eige­nen Fami­lien-Hot­line. Er gibt prak­ti­sche Tipps, wie man z. B. der sozia­len Ver­elen­dung durch Grün­dung einer Bank zuvor­kom­men kann und lie­fert erhel­lende Ein­bli­cke in das Pri­vat­le­ben von Seri­en­mör­dern. Und wenn Pätz erläu­tert, welch ver­hee­rende Aus­wir­kun­gen Auf­sitz­ra­sen­mä­her auf die Psy­che des Man­nes haben, wird deut­lich: Hier erzählt einer, der alle Abgründe des Lebens aus­ge­lo­tet hat.

Mit bös­ar­ti­gem Witz und gekonnt maka­be­ren Lie­dern, zu denen er sich behände auf Kla­vier und Akkor­deon beglei­tet, bezieht Axel Pätz Pos­ten an der Scherz­grenze der Gesell­schaft, um dort nicht nur in die Tas­ten, son­dern auch sei­nen Mit­men­schen kräf­tig auf die Fin­ger zu hauen. Den müs­sen Sie sehen!

4. Dezem­ber um 18.00 Uhr im Kom(m)ödchen
Kay-und-Lore-Lorentz-Platz
40213 Düsseldorf