Die Wände der Burgplatz-Treppe, die mit einem einem Kunstwerk von Hermann-Josef Kuna verziert sind, werden saniert. Das farbenfrohe Mosaik trägt den Titel „Rivertime“, wurde 1997 von dem Künstler erschaffen. „Rivertime“ besteht aus vielen kleinen farbigen Punkten. Die verwitterten allerdings mit der Zeit, wurden obendrein auch noch von Graffiti-Sprayern beschmiert.

Nun soll das Kunstwerk durch eine neue Technik erneuert werden. Die Farbpunkte wurden in einem Spezialverfahren aus Bruchkeramik hergestellt. Es kostet 260.000€ um den alten Glanz wieder hervorzukitzeln. Anfang Mai 2017 soll alles fertig sein.