Nachdem nun die Weichen die DEG Wínterwelt auf grün stehen, kann nunmehr über das gastronomische Konzept der am Nordende der Eislaufbahn stehenden Königsalmhütte gesprochen werden.

Wie Oskar Bruch jun. und Carsten Fritz, Direktor des Steigenberger Parkhotel, bekannt gaben, wird es für die Königsalmhütte eine Kooperation geben. Bruch und das Steigenberger Parkhotel praktizierten bereits eine erfolgreiche Kooperation mit dem Riesenrad als es zur Eröffnung der Wehrhahnlinie am Corneliusplatz stand.

Die Königsalmhütte, die innen über 160 Plätze verfügt, wird von Steigenberger Parkhotel gastronomisch versorgt. In der Hütte befindet sich eine eigene Küche, jedoch wegen der direkten Nähe zum Steigenberger Parkhotel werden hier keine großen Lager- und Kühlräume benötigt. Die Hütte ist täglich von 12 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Eine Anmietung für Feiern oder Veranstaltungen ist möglich. Die Küche wird, wie Küchenchef Max Schulze sagte, eine gehobene Qualität anbieten, aber der Location angepasst. Die Preise sollen erschwinglich sein, gerade auch für Familien.

Die Eislaufbahn wird vom 23. November bis 28. Januar auf dem Corneliusplatz stehen. Die Eisfläche kann von 10 Uhr bis 12 Uhr nach Absprache für Schulklassen kostenlos genutzt werden. Von 12 Uhr bis 22 Uhr kostet die Tageskarte 7,50 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder. Die Preise können als Zivil bezeichnet werden. Durch die Größe der Eislaufbahn gibt es zwei Bereiche, einmal der für Anfänger und einmal der Bereich für „Profis“. Silvester ist die Bahn geschlossen, das Weihnachtsprogramm steht noch nicht.