Die leuch­ten­den Kan­de­la­ber-Leuch­ten auf der Kö Foto: LOKALBÜRO

 

Wer hat denn da die Kö am hel­lich­ten Tage zur Nacht gemacht und die wun­der­schö­nen Kan­de­la­ber-Leuch­ten ange­stellt? Wie uns René Schleu­cher, Pres­se­spre­cher der Stadt­werke Düs­sel­dorf erklärte, haben alle Later­nen in einem bestimm­ten Rhyt­mus ihren War­tungs­tag. Dabei müs­sen die Leucht­kör­per auch über einen län­ge­ren Zeit­raum bren­nen, um die Betriebs­span­nung zu mes­sen. Auf­grund des Mess­ergeb­nis­ses wer­den dann die ent­spre­chen­den Siche­run­gen ein­ge­stellt. So — und heute war die Kö an der Reihe.