In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die erste von elf temporären Fußgängerbrücken an der Cecilienallee/Klever Straße installiert.

!0 Mitarbeiter der Firma 12.9.Event Scaffolding haben seit Montag früh 7 Uhr ca. 1000 Gerüst- und Brückenteile zusammengeschraubt. Die Seitenaufgänge wurden platziert und mit 38 Tonnen Betonklötzen beschwert. Das Mittelteil wurde fertiggestellt sodaß das dieses nur noch eingefügt werden musste. Dieses sollte in den Nachstunden passieren. Deshalb wurde eine Sperrung des Straßenbereichs ab 22 Uhr eingerichtet, der bis Dienstagmorgen 6 Uhr dauern sollte.

Um das Mittelteil einzusetzen wurde ein Kran der Firma Colonia in Position gesetzt. Für den Kran, der bis zu 160 Tonnen tragen kann, war das Gewicht des Mittelteils mit 7 Tonnen ein Kinderspiel. Es kam einzig und alleine auf die Präzession an und die Frage ob sich die Firma 12.9.Event Scaffolding beim Ausmessen nicht vertan hatte. Das Mittelteil hat eine Spannweite von 20.7 meter und im montierten Zustand eine Durchfahrtshöhe von 4,5 meter. Der Übergang hat eine Belastbarkeit von 500 kg pro Quadratmeter. Die Brücken werden in den Farben der Trikots der Tour de France verkleidet. Die Seitenteile der Brücken sind so hoch, dass die Rennstrecke darunter von den Passanten von oben nicht eingesehen werden kann. So sollen Rückstaus auf den Brücken vermieden werden.

Da alle Vorbereitungen perfekt geplant waren, war die Brücke um 23:30 fertiggestellt und die Sperrung der Straße konnte bereits früher als geplant wieder aufgehoben werden.

In den nächsten Tagen werden weitere Brücken aufgebaut.