Kno­ten­punkte im Rheinland

 

Kaum zu glau­ben aber wahr! Und ein schö­nes Weih­nachts­ge­schenk für alle Rad­ler: Düs­sel­dorf bekommt end­lich das Kno­ten­punkt-Sys­tem! Ein wei­te­rer wich­ti­ger Schritt der Stadt auf ihrem Weg zu einer fahr­rad­freund­li­chen Stadt.

Das Kno­ten­punkt-Sys­tem – da kommt es her
Das Kno­ten­punkt-Sys­tem oder auch Fiets­rou­ten-Netzerk ent­stand 1995 in bel­gisch Lim­burg. Weil es unsag­bar prak­tisch und hilf­reich ist, eroberte es schnell die Rad­ler­na­tion Hol­land, schwappte 2006 rüber zu uns, nach NRW.

So funk­tio­nierts:
Im Rad­we­ge­netz eines Kno­ten­punkt-Sys­tems sind alle Kreu­zun­gen (Kno­ten­punkte) der Rad­wege durch­num­me­riert. An den Kno­ten­punk­ten ste­hen Weg­wei­ser zu allen benach­bar­ten Kno­ten­punk­ten. An jedem Kno­ten­punkt befin­det sich zudem eine Infor­ma­ti­ons­ta­fel mit gro­ßer Über­sichts­karte der umlie­gen­den Kno­ten­punkte. Das Kno­ten­punkt­netz wird als Ergän­zung der bestehen­den Beschil­de­rung betrach­tet und wird diese nicht ersetzen.

Was es Rad­lern nutzt
Auf der Hom­page der „Rad­Re­gi­onRhein­land“ steht:
Rad­fah­rer kön­nen die­ses Sys­tem für Ihre Tou­ren­pla­nung nut­zen. Auf der Über­sichts­karte fin­den Sie alle Kno­ten­punkte, mit denen Sie sich eine Route zusam­men­stel­len kön­nen. Es wer­den dann ein­fach alle Kno­ten­punkte auf der gewähl­ten Stre­cke notiert und so z.B. die Num­mern 4–6‑3–5‑15–4 nach­ein­an­der ange­fah­ren. Fah­ren nach Zah­len also. Und an Hand der Über­sichts­kar­ten kön­nen sie die Route auch vor Ort jeder­zeit ver­län­gern, ver­kür­zen, ver­än­dern. Je nach Lust – und Wetter.

Die Kno­ten­punkte sind natür­lich auch für den Weg zur Arbeit eine große Hilfe. Mit dem Kno­ten­punkt­netz fin­den Sie ohne große Orts­kennt­nisse immer den schnells­ten Weg von A nach B.

Und end­lich kommt diese prak­ti­sche Ori­en­tie­rungs­hilfe auch zu uns. Stadt­spre­cher Vol­ker Pau­lat: „Der Ord­nungs- und Ver­kehrs­aus­schuss hat die Stadt­ver­wal­tung beauf­tragt, das Punk­te­sys­tem ein­zu­füh­ren. Die Ver­wal­tung hat ein Ing. Büro ange­fragt, die­ses Punk­te­sys­tem für die bestehende Weg­wei­sung zu kon­zi­pie­ren. Der Auf­trag soll in Kürze erteilt werden.”