Heute Abend wurde durch Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel und Frank Schra­der, Geschäftsführer Düs­sel­dorf Tou­ris­mus GmbH, die Düs­sel­dor­fer Weih­nachts­märkte eröff­net. Am Rat­haus hatte man sich getrof­fen um die­sen fest­li­chen Augen­blick durch­zu­füh­ren. Vor der Eröff­nung gab es noch ein klei­nes musi­ka­li­sches Pro­gramm. Der Tenor Ricardo Mari­nello und ein Blechbläserensemble der Clara Schu­mann Musik­schule  stimm­ten mit weih­nacht­li­chen Lie­dern auf die Vor­weih­nachts­zeit ein. Der Betrei­ber des wei­ßen Glüh­wein­stan­des, Herr Enges, wurde für seine Treue zu Düs­sel­dorf aus­ge­zeich­net. Seit 20 Jah­ren kommt er mit sei­nem Stand nach Düsseldorf.

Der Engel Patri­zia über­gab dann die himm­li­schen Glo­cken an den Ober­bür­ger­meis­ter, um durch Leu­ten den 15 Meter hohen Weih­nachts­baum aus dem Ber­gi­schen Land zum Erleuch­ten zu bringen.

Der Düs­sel­dor­fer Weih­nachts­markt wird vom 23. Novem­ber bis zum 30. Dezem­ber an sie­ben Orten in der Innen­stadt indi­vi­du­ell inti­ni­ert. Ins­ge­samt ver­wan­deln 221 deko­rierte Hüt­ten die Innen­stadt in ein Win­ter­mär­chen für die ganze Familie.