Simone Küffner (Weiße Flotte) und Betina Küpper (Rheinbahn)   Foto: LOKALBÜRO

 

Vom Bus auf’s Schiff – was vor 30 Jahren getrennt wurde, soll nun langsam wieder zusammenwachsen. Denn ab sofort arbeiten Rheinbahn und die Weiße Flotte wieder Hand in Hand bzw. Kiel an Reifen…

Die Schiffe der Weißen Flotte fuhren schon einmal unter der Flagge der Rheinbahn, bis sich ihre Wege vor rund 30 Jahren trennten. Die Ausflugsdampfer-Linie wurde an die Familie Küffner verkauft. Die schippert ihre Gäste bis heute mit vier kleinen Traumschiffen rheinauf- und rheinabwärts.

Jetzt will man wieder zusammen Fahrt aufnehmen. Neuhochdeutsch: Synergien nutzen – auf dem Lande und zu Wasser. Denn ab sofort können an allen Vorverkaufsstellen der Rheinbahn auch Tickets für alle Fahrten der Weißen Flotten gekauft werden. Beide versprechen sich Vorteile für Unternehmen und Gäste.

Bettina Kipper, Rheinbahn: „Es war kein großer Aufwand, den Ticketverkauf in das System der Rheinbahn einzufügen.“ Simone Küffner, Weiße Flotte, hofft, so die nervigen Warteschlagen vor den Kassenhäuschen am Rheinufer zu verkleinern. Und damit die Abfertigung zukünftig noch flotter geht, soll noch in diesem Jahr ein neuer Steiger hinzu kommen. So können zwei Schiffe gleichzeitig anlegen.