Na da hat aber einer wie­der prima mit­ge­dacht. „Als ich wis­sen wollte, wann die 725 kommt, ist mir spei­übel gewor­den. Ich hab mich wie­der rum­ge­dreht, mich dann über­ra­schen las­sen,“ kom­men­tierte LB-Leser Bernd sein Foto.

Der Müll­ei­mer mit Bana­nen­scha­len, abge­brann­ten Kip­pen, Pom­mes-Scha­len und Trink­be­chern – eine echte Stink­bombe, direkt unter den Fahr­plä­nen. Und das ist keine Sel­ten­heit. Papier­körbe sind ja echt zu begrü­ßen, aber – liebe Stadt, liebe Rhein­bahn – viel­leicht kann man sie etwas cle­ve­rer mon­tie­ren. Seit­lich — oder hin­ten?

Denn nicht nur Bernd meint: „Rich­tig arm dran sind Leute mit einer Seh­schwä­che. Wenn die etwas näher ran müs­sen, hän­gen die mit dem Gesicht direkt im Müll.“

Na Prost Mahl­zeit!

Stinkender Mülleimer Foto: Privat