Eine 35-jährige Düsseldorferin verlor heute Morgen bei einem Verkehrsunfall in Pempelfort ihr Leben. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hatte die junge Frau auf ihrem Fahrrad das Rotlicht missachtet und war von einer Straßenbahn erfasst worden.

Um 9.35 Uhr steuerte ein 58-jähriger Mitarbeiter der Rheinbahn den Triebwagen der Linie 701 in Richtung Rath. Auf der Kaiserstraße, in Höhe der Kapellstraße, querte für den Fahrer plötzlich und unerwartet eine Radfahrerin die Fahrbahn von rechts nach links. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung erfasste die Bahn die Frau und schleifte sie mehrere Meter mit sich. Die 35-Jährige erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Ersten Ermittlungen und unabhängigen Zeugenaussagen zufolge könnte die Radfahrerin das Rotlicht der dortigen Fußgängerampel missachtet haben.