Spielplatznummer Foto: LOKALBÜRO

Vier Zahlen sorgen für schnelle Hilfe im Notfall

Beim Spielen und Toben der Kinder auf den Spielgeräten eines Kinderspielplatzes kann es trotz aller Vorsicht zu kleineren oder größeren Unfällen kommen. Nicht jeder Spielplatz liegt direkt an einer Straße oder die genaue Örtlichkeit ist den Besuchern nicht bekannt – vor allem, wenn das eigene Kind Hilfe benötigt. Damit im Ernstfall über die Notrufnummer 112 der genaue Standort an die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf weitergeben werden kann, wird jeder Spielplatz in der Landeshauptstadt mit einer eigenen, vierstelligen Notfallnummer gekennzeichnet.

Mit dieser eindeutigen Zuordnung auf den Kinderspielplatzschildern mit Radschlägersymbol kann nicht nur der Rettungsdienst schnell vor Ort sein, um medizinische Hilfe bei Groß und Klein zu leisten, sondern auch die Feuerwehr im Falle eines Brandes oder bei in Not geratenen Menschen.

Auf vielen Spielplätzen, unter anderem im Hofgarten oder im Nordpark, sind die Schilder bereits angebracht worden und haben seitdem in rund 50 Fällen schon dafür gesorgt, dass Rettungsdienst und Feuerwehr schnelle Hilfe vor Ort leisten konnten. In den nächsten drei bis vier Wochen werden stadtweit alle Spielanlagen mit den Notfallnummern ausgestattet.

Die über 400 städtischen Kinderspielplätze in Düsseldorf erfüllen alle sicherheitstechnischen Anforderungen. Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gartenamts überprüfen zudem die Anlagen bei Sicht-, Funktions- und Jahreskontrollen.

Text: Landeshauptstadt Düsseldorf, Manuel Bieker