Aufsichtsrat verlängert Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer bis 2021

Fortuna Düsseldorf setzt ein wichtiges Zeichen für eine erfolgreiche Zukunft. Der Aufsichtsrat hat den Vertrag mit dem Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer vor dem Bundesliga-Auftaktspiel gegen den FC Augsburg für einen weiteren Zeitraum bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Robert Schäfer war im März 2016 erstmals zum Vorsitzenden des Vorstands von Fortuna bestellt worden.

Dr. Reinhold Ernst, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Fortuna, sagt: „Ich freue mich sehr, dass wir Robert Schäfer langfristig weiter für uns gewinnen konnten und wir die erfolgreiche Arbeit für unsere Fortuna, die wir zusammen mit Robert Schäfer auf eine neue Grundlage gestellt haben, auch weiterhin gemeinsam fortsetzen können.“

„Wir haben mit einem starken Team bei Fortuna Düsseldorf in den vergangenen erfolgreichen Jahren viel erreicht und wollen uns jetzt in der Bundesliga etablieren“, erklärtRobert Schäfer, „ich freue mich sehr, dass ich diesen Weg weiter mitgestalten darf.

Robert Schäfer Foto: LOKALBÜRO

Ich möchte mich bei Fortuna Düsseldorf für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Mir ist im Verein und in Düsseldorf von Anfang an eine hohe Anerkennung und Wertschätzung zuteilgeworden. Dafür möchte ich mich ebenfalls bedanken.“

Von 2010 und 2013 war Robert Schäfer Geschäftsführer von 1860 München. Anschließend wechselte der 42-jährige Volljurist zu Dynamo Dresden. Am 22. März 2016 wurde der zweifache Familienvater Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf. Seit September 2016 ist der gebürtige Darmstädter außerdem Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Fußball-Liga (DFL), des Vorstandes des DFB und Mitglied der Kommission der Sicherheit, Prävention und Fankultur.