Heri­bert Klein, Bank­di­rek­tor i.R.,  wird heute 70 Jahre. Klein, lang­jäh­ri­ger Pres­se­chef der Dresd­ner Bank und der Com­merz­bank in NRW, ist seit nun­mehr vier Jahr­zehn­ten uner­müd­li­cher Motor des Kin­der­hilfs­werks der Ver­ein­ten Natio­nen UNICEF.

Seine Ideen für UNICEF wie „Kleine Mün­zen – große Hilfe“, die ers­ten „UNICEF-Deutsch­land-Galas“ und nun­mehr auch in Hil­den die längste Gala der Welt sowie in Köln und Düs­sel­dorf-Neuss, „Spe­cial Acoustic Evening in Jazz & Soul“ in NRW-Städ­ten für UNICEF oder die bun­des­weite Kunst­auk­tion „EIN HERZ FÜR UNICEF“ brach­ten dem Kin­der­hilfs­werk große Hilfe Dank Kleins uner­müd­li­chem Engagement.

Aber auch in der Bank in Düs­sel­dorf setzte er Zei­chen mit sei­ner außer­ge­wöhn­li­chen PR-Arbeit, u.a. die erste „Drumbo-Cup-Ver­an­stal­tung in Deutsch­land“ mit 110 Fuß­ball­mann­schaf­ten aller Schul­ty­pen in Düs­sel­dorf, dem ers­ten Wer­be­puck der DEG in der Bun­des­liga mit dem Dresd­ner Bank Ele­fan­ten „Drumbo“, den Kultur-

Heribert Klein

& Wirt­schafts­ver­an­stal­tun­gen „Europa zu Gast an der KÖ“ mit Wirt­schafts-Talk und Aus­stel­lung ver­schie­de­ner euro­päi­scher Län­der, der UNICEF-Prä­sen­ta­tion im UNICEF-Jahr der Stadt Düs­sel­dorf mit einer Moden­schau von Escada, mit Chef Wolf­gang Ley und einem Vor­trag von UNICEF-Welt­bot­schaf­ter Sir Peter Usti­nov in der Bank an der KÖ. Ein gro­ßer Erfolg die belieb­ten „Sport-Stu­dios in der Bank“ zur Europa- und Welt­meis­ter­schaft mit Fir­men und Medi­en­part­nern. Ja, Klein, ist ein begna­de­ter Netz­wer­ker der Men­schen und Fir­men aller Colour zusam­men­bringt, der über Sport, Kul­tur, Wirt­schaft, Kunst oder Musik, gezielt PR-mäßig Brü­cken baut.

Dies ist ihm mehr als gelun­gen in über vier Jahr­zehn­ten gerade bei sei­ner Arbeit für UNICEF, mit der unter­stützt von sei­nem Arbeit­ge­ber der Com­merz­bank. Sein ein­zig­ar­ti­ges Net­wor­king wurde als „her­aus­ra­gend und bestän­di­ger Ein­satz – ein­zig­ar­tig krea­ti­ver Ideen“ mit dem ENGAGEMENTS-PREIS 2011 des Kin­der­hilfs­werks der Ver­ein­ten Natio­nen aus­ge­zeich­net. Von der Rhei­ni­schen Post erhielt er die Aus­zeich­nung „Düs­sel­dor­fer des Jah­res“ im Jahre 2013. Von der Stadt Hil­den wurde er mit der gol­de­nen Fab­ri­cius-Stadt­me­daille aus­ge­zeich­net. Klein ist seit über 40 Jah­ren Mit­glied des Düs­sel­dor­fer Jour­na­lis­ten­ver­ban­des, Kura­tor des Freun­des­kreis Hein­rich Heine e.V. Er ist Karl-Klin­zing Pla­ket­ten­trä­ger der Mos­tertpött­ches, Mit­glied der Düs­sel­dor­fer Jon­ges der Tisch­ge­mein­schaft „Kinn Ziet“ und Ehren­mit­glied der Kar­ne­vals­ge­sell­schaft „Tills Freunde“.

Für sein 25-jäh­ri­ges Enga­ge­ment für Kin­der in Not – für UNICEF – erhielt er 2001 das Bun­des­ver­dienst­kreuz am Bande von Bun­des­prä­si­dent Johan­nes Rau; und 2005 für 20 Jahre „EIN ABEND FÜR UNICEF“ im Salz­bur­ger Land das Gol­dene Ver­dienst­ab­zei­chen des Lan­des Salz­burg von Lan­des­haupt­frau Gabi Burgstaller.

Und wo und wie fei­ert Klein sei­nen Geburtstag?
Er ist mit Fami­lie & Freun­den in sei­nem lang­jäh­ri­gen Urlaubs­ort in Filz­moos im Salz­bur­ger Land und wird statt gro­ßer, rau­schen­der Party einen BENEFIZ-ABEND FÜR UNICEF zum Geburts­tag mit befreun­de­ten inter­na­tio­na­len Künst­lern in der klei­nen Dorf­kir­che in Filz­moos geben – ein UNICEF-Netz­wer­ker mit gro­ßem Herz.