Stolpersteine Wallstraße Foto: LOKALBÜRO

 

Gestern wurden wie an vielen anderen Stellen in Düsseldorf auch in der Wallstraße Höhe Haus Nr. 3 neue Stolpersteine eingesetzt.

Die Stolpersteine in der Wallstraße sollen an David und Liebe Arom erinnern.

In einer Gedenkfeier erzählte Simha Arom was er damals als Achtjähriger in Düsseldorf erlebte. Wie er sich gegenüber der RP äußerte, verwüstete in der Pogromnacht, der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, eine grölende Meute die Wohnung der Familie Arom an der Karlstraße. Sie warfen ihre Habseligkeiten aus dem Fenster auf die Straße. „Möbel, Betten, Geschirr, Zahnbürsten – alles“, berichtete Simha Arom bei einer Gedenkfeier im Plenarsaal des Rathauses im Jahre 2016. Es war eines von unzähligen Verbrechen dieser Nacht. 78 Jahre ist das her. Doch für Simha Arom ist es, „als wäre es gestern gewesen.“ Dass er zum Gedenken an den Tag in seine Geburtsstadt Düsseldorf zurückkam, um davon zu erzählen, mutete ihm „surreal und ganz unglaublich“ an.