Zu einer spontanen Protestfahrt trafen sich heute rund 700 Taxifahrer in Düsseldorf. In einer Sternfahrt mit 5 Routen fuhren sie Richtung Graf-Adolf-Platz, wo sich die Uber Zentrale für Deutschland befindet. Ihr Unmut richtet sich gegen den Preisdamping den Uber betreibt, ohne sich an die Vorschriften zu halten.

Dennis Klusmeier hielt sowohl am Flughafen, als auch am Graf-Adolf-Platz eine Ansprache zu seinen Kollegen. Die Taxifahrer legten den Verkehr rund um den Graf-Adolf-Platz zum Teil lahm. Die Polizei schritt nicht ein. Dennis Klusmeier versprach in seinen Abschiedsworten, man komme wieder wenn ihr Anliegen von der Stadt nicht gehört werde, dann würde ein 5 Kilometer langer Korso durch die Stadt stattfinden. Taxikollegen aus dem Umfeld waren zur Unterstützung gekommen.

Nach Absprache mit der Polizei wurde die Demo friedlich wieder aufgelöst.