Riesenradaufbau am Burgplatz Foto: LOKALBÜRO

 

Indian-Summer-Kirmes? Rostbrauner-Herbst-Rummel? Wird dieser tolle Spätsommer mit einer neuen Burgplatz-Kirmes gefeiert? Oder warum wird dort gerade ein Riesenrad aufgebaut?

Nein!
Dieser Extrem-Sommer bringt nicht nur die Natur, sondern auch die Event-Planer komplett durcheinander.

Man glaubt es nicht: Was dort bei hochsommerlichen 27 Grad zusammengeschraubt wird, sind die Vorbereitungen für Düsseldorfs Weihnachtsdeko.

Zuerst und allem voran entsteht das Riesenrad. Es soll sich schon in zehn Tagen drehen – und dann bis zum 27. Januar 2019. Für 7,50 Euro pro Nase befördert es die Düsseldorfer und ihre Gäste in schwindelnde Höhen.

LB empfiehlt den Mechanikern, sich mit einem Eisbecher mit ordentlich Sahne zu erfrischen. Und den Gondel-Gästen auf’s Wetter zu achten. Vielleicht brauchen sie ja höhentaugliche Sonnencreme…