Erfolg­rei­che Pre­miere von DAS GROSSE WEIHNACHTSSINGEN in der MERKUR SPIEL-ARENA

Eine fest­lich beleuch­tete Arena, 27 Lie­der und viele tau­send Stim­men im Lich­ter­glanz der über­dach­ten MERKUR SPIEL-ARENA. Ein­ge­läu­tet von den Kir­chen­glo­cken der Düs­sel­dor­fer St. Lam­ber­tus Kir­che kamen am Abend vor Weih­nach­ten über 30.000 Mit­sän­ger zusam­men, um bei der Pre­miere von DAS GROSSE WEIHNACHTSSINGEN gemein­sam im Chor die schöns­ten Weih­nachts­lie­der zu sin­gen. Ein Weih­nachts­sin­gen so inter­na­tio­nal wie die Lan­des­haupt­stadt: Neben dem bri­ti­schen Super-Tenor Paul Pott sorg­ten Patri­cia Kelly, die Band BRINGS und viele wei­tere Musi­ker für unver­gess­li­che Gänsehaut-Momente.

Jochen Gas­ser, Haupt­ver­an­stal­ter von DAS GROSSE WEIHNACHTSSINGEN, und seine loka­len Mit­ver­an­stal­ter, Hans-Jür­gen Tüll­mann und Ste­fan Klein­ehr, zeig­ten sich nach der Pre­miere sehr zufrie­den. Der stimm­ge­wal­tige Düs­sel­dor­fer Weih­nachts-Chor bewies, dass sich das Sin­gen im Chor einer unglaub­li­chen Beliebt­heit erfreut. „Heute hat Düs­sel­dorf die erste Seite sei­ner eige­nen Weih­nachts­ge­schichte geschrie­ben“ erklärte Ver­an­stal­ter Jochen Gas­ser und ergänzte: „Das große Weih­nachts­sin­gen in Düs­sel­dorf ver­bin­det alle Genera­tio­nen, wie es nur die Musik ver­mag. Die per­fekte Ein­stim­mung auf die besinn­lichste Zeit des Jah­res.“ Zur Besinn­lich­keit tru­gen zusätz­lich auch die atmo­sphä­ri­sche Licht­in­sze­nie­rung und dyna­mi­sche Show bei.

Stimm­ge­wal­tig und international

Neben Super-Tenor Paul Potts, Patrica Kelly und der Band BRINGS nah­men auch die Düs­sel­dor­fer Big­band Swin­ging Fun­fa­res, der New­Li­fe­Gos­pel Choir aus Düs­sel­dorf, der Jazz­chor der Uni­ver­si­tät Bonn und ein gro­ßes Weih­nachts-Orches­ter unter der musi­ka­li­schen Lei­tung von Michael Kuhl beim dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­sin­gen teil. Durch den Abend führte Antenne Düs­sel­dorf-Mode­ra­to­rin Clau­dia Mon­réal gemein­sam mit Ste­fan Klein­ehr. Die Liedaus­wahl umfasste deut­sche Weih­nachts­lie­der, rhei­ni­sche Klas­si­ker und inter­na­tio­nale Ever­greens. Zusätz­li­che Anzei­ge­ta­feln garan­tier­ten die Text­si­cher­heit an die­sem Abend.

Gro­ßes Finale mit allen Stars

Das große Finale war der fei­er­li­che Höhe­punkt des Abends: Zu „Stille Nacht, hei­lige Nacht“ kamen alle Sän­ger und Musi­ker erneut auf die Bühne und ent­lie­ßen somit gemein­sam das Publi­kum in die fried­lichste Zeit des Jah­res. Sie über­rasch­ten die Gäste mit die­sem Lied, das nicht im Lie­der­heft zu fin­den war, aber von jedem Anwe­sen­den mit­ge­sun­gen wurde.

1 Euro pro Ticket für die Bür­ger­Stif­tung Düsseldorf

Ein Euro jedes ver­kauf­ten Tickets von DAS GROSSE WEIHNACHTSSINGEN geben die Ver­an­stal­ter wei­ter an das Pro­jekt „Düs­sel­dorf setzt ein Zei­chen – für Mit­mensch­lich­keit und gegen Aus­gren­zung“ der Bür­ger­Stif­tung Düs­sel­dorf. Vor­stands­vor­sit­zende Sabine Tüll­mann, die zusam­men mit Tho­mas Gei­sel, Ober­bür­ger­meis­ter der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf und Schirm­herr der Ver­an­stal­tung, die Pre­miere eröff­nete, zeigte sich sehr glück­lich über die Koope­ra­tion: „Gerade zu Weih­nach­ten ist es ein gutes Gefühl, gemein­sam für hilfs­be­dürf­tige Men­schen in unser Stadt ein­zu­ste­hen. Mit die­sen Spen­den kön­nen wir im kom­men­den Jahr vie­len Düs­sel­dor­fern schnell und unbü­ro­kra­tisch hel­fen – ein wirk­lich gro­ßes Zei­chen für Mit­mensch­lich­keit und gegen jede Form der Aus­gren­zung.“ Zusätz­lich zu die­ser Aktion für die Bür­ger­Stif­tung hat­ten die Besu­cher des Weih­nachts­sin­gens die Mög­lich­keit, ein Cha­rity-Ticket zu erwer­ben. Die finale Ermitt­lung der Spen­den­summe erfolgt zu Beginn des nächs­ten Jahres.

DAS GROSSE WEIHNACHTSSINGEN geht weiter

Jochen Gas­ser und Arena-Chef Michael Brill gaben nach der Ver­an­stal­tung bekannt, dass DAS GROSSE WEIHNACHTSSINGEN im nächs­ten Jahr fort­ge­setzt wer­den wird. Das 2. Weih­nachts­sin­gen fin­det statt am: Sonn­tag, den 15. Dezem­ber 2019. Die Kar­ten kön­nen ab sofort auf www.weihnachtssingen.live sowie an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len erwor­ben wer­den. Der Ticket­preis liegt bei 9,90 Euro für einen Steh­platz und bei 19,90 Euro für einen Sitz­platz, zzgl. der Vor­ver­kaufs­ge­bühr. Die Nut­zung des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs ist im Ticket­preis enthalten.

Ein Euro jedes ver­kauf­ten Tickets fließt auch im nächs­ten Jahr wie­der auto­ma­tisch in die Pro­jekte der Bür­ger­Stif­tung Düs­sel­dorf. Im Ticket­shop kann eben­falls wie­der ein zusätz­li­ches Cha­rity-Ticket aus­ge­wählt werden.