Am Nachmittag des 10. März erreichte das Sturmtief „Eberhard“ die Landeshauptstadt Düsseldorf und zog mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h über die Landeshauptstadt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat dazu eine amtliche Unwetterwarnung der Stufe 3 bis 4 für den Zeitraum von 14 bis 20 Uhr herausgegeben. Die Feuerwehr Düsseldorf hat aufgrund der Unwetterwarnung des DWDs vorsorglich das Krisenmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf aktiviert

Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurde die Feuerwehr Düsseldorf zu rund 135 sturmbedingten Einsätzen alarmiert. Verletzte sind zum aktuellen Zeitpunkt nicht zu verzeichnen. 

Die Rheinbahn hat ihre Fahrgäste über ihre Verkehrsinfotafeln über das Sturmtief „Eberhard“ informiert. Der Zugverkehr  der Deutschen Bahn wurde unter anderem im VRR Gebiet eingestellt.

Überall kam es zu erhelichen Sturmschäden, auf der Adlerstraße wurde ein Baum entwurzelt, der auf mehrere Autos fiel. In der Bolkerstraße und an anderen Orten der Altstadt fielen Dachziegel auf die Straße.