Stadtstrand am Robert-Lehr-Ufer Foto: LOKALBÜRO

Als erstes der drei Stadtstrände eröffnet am Samstag um 12 Uhr der Stadtstrand am Robert-Lehr-Ufer.

STADTSTRAND DÜSSELDORF DAS IST RUHE, GENIESSEN UND KULTUR
Die neuen Stadtstrände an Düsseldorfs schönsten Stellen am Rhein werden vor allem Eines sein: kleine Oasen. Denn die Orte bleiben so wie sie sind: wunderschön, lässig und zwanglos. Aber zusätzlich gibt es neue Möglichkeiten, diese Plätze noch besser zu genießen.

Entspanntes Ambiente auch dank Nachhaltigkeit.
Denn durch ein individuelles Pfandsystem wird ein rundes Stranderlebnis präsentieren: ausgewählte, bequeme Möbel und Schattenspender zum mieten, liebevolle Details und leckere kleine Köstlichkeiten zum essen und trinken. Und endlich gibt dort jetzt auch Toiletten – und bald auch Duschen. Abgerundet wird das Ganze durch ein handverlesenes Begleitprogramm, das den jeweiligen Orten angepasst sein wird. Von „Oh, diese Ruhe!“ wie an der Theodor-Heuss-Brücke, wo es am Abend z.B. ein kleines kostenloses Open-Air-Kino geben wird – bis hin zu Musik, Kunst und Tanz am Kulturstrand an der Tonhalle.

MIT FOODTRUCKS UM DIE WELT IMMER WIEDER WAS NEUES ESSEN
Es wird mit mit einer ständig wechselnden Flotte von Foodtrucks zusammen gearbeitet. Das bedeutet für alle Besucher: riesige Auswahl an immer neuen Leckereien aus aller Welt. Und für diese kulinarische Vielfalt musst man sich nicht einmal von einem zum anderen Stadtstrand bewegen: Denn die Foodtrucks bewegen sich selbst! Von Tag zu Tag und von Strand zu Strand ist das Speisen- und Getränke-Angebot so immer spannend und abwechslungsreich.

Die Stadtstrände können kostenlos genutzt werden, auch können dort jederzeit eigene Speisen und Getränke mitgebracht werden.