Auf der Mühlenstraße werden die vorhandenen Parkmöglichkeiten zwischen Burgplatz und Liefergasse ab Montag, 12. August, aufgegeben. Durch die Vermeidung von Park-Such-Verkehr soll eine Verkehrsberuhigung im Sinne des geplanten Endausbaus erreicht werden. Die frei werdenden Flächen werden zukünftig als Radabstellflächen und für Carsharing-Angebote zur Verfügung gestellt. Außerdem wird eine Lieferzone eingerichtet. Zwei der vorhandenen Behindertenstellplätze werden in diesem Bereich verbleiben, zwei weitere entstehen vor der Mahn- und Gedenkstätte.

Nahe der Einmündung Liefergasse/Mertensgasse werden zwei bisher zum Parken genutzte Flächen künstlerisch gestaltet und mit modernen Sitzmöbeln ausgestattet. Es handelt sich dabei um die ursprünglich auf dem Schadowplatz aufgestellten grünen „Enzis“.

Ein grünes Verkehrsschild mit der Aufschrift „Testzone: Verkehrsberuhigung durch Umnutzung der Stellplätze“ wird auf die Änderungen hinweisen. Bis Freitag, 23. August, sollen die rund 46.500 Euro teuren Umbauarbeiten abgeschlossen sein.