Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt hat im Rahmen der Aktion „Einheitsbuddeln“ mit Düsseldorferinnen und Düsseldorfern 100 Bäume im Grafenberger Wald gesetzt,(c)Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young

 

Garten-, Friedhofs- und Forstamt hat gemeinsam mit engagierten Bürgern am Einheitsbuddeln teilgenommen

100 Bäume für Düsseldorf hat das Garten-, Friedhofs- und Forstamt am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern im Grafenberger Wald gesetzt. Die Pflanzaktion fand im Rahmen der Veranstaltung „Einheitsbuddeln“ statt. 100 junge, heimische Waldbäume verschiedener Arten sowie Utensilien wie Spaten stellte das Gartenamt zur Verfügung. So konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer tatkräftig mithelfen, die Bäume zu setzen.

Ein Bereich des Grafenberger Waldes konnte so wieder aufgeforstet werden. Die Bäume, die dort zuvor standen, hatten besonders in den letzten beiden Jahren sehr unter den extremen Bedingungen – anhaltende Trockenheit und Hitze – gelitten, waren nicht mehr standsicher und mussten im Winter 2018/2019 gefällt werden. Mit den 100 jungen Forstbäumen kann die dort entstandene Lücke im Wald wieder geschlossenen werden.