Sze­nen­bild Foto: Marionetten-Theater

 

In „Jim Knopf und die Wilde 13“ geht es auf der Mario­net­ten­bühne sogar über die Wol­ken und unter das Meer

Jim Knopf und Lukas der Loko­mo­tiv­füh­rer sol­len im Auf­trag König Alfons des Vier­tel-vor-Zwölf­ten den Schein­rie­sen Herrn Tur Tur als Leucht­turm nach Lum­mer­land holen. Auf ihrer Reise begeg­nen die Freunde der klei­nen See­jung­frau Sur­su­la­pitschi, die sie bit­tet, das erlo­schene Mee­res­leuch­ten wie­der in Gang zu brin­gen. Dabei machen sie eine groß­ar­tige Erfin­dung, mit deren Hilfe die dicke Loko­mo­tive Emma sogar das Flie­gen lernt!

Doch dann ist Jims kleine Lok Molly ver­schwun­den! Sie wurde von der Wil­den 13 ent­führt, und erst der aus sei­nem Ver­wand­lungs­schlaf erwachte Gol­dene Dra­che der Weis­heit in Man­dala kann ihnen sagen, was zu tun ist. Bis Jim Molly zurück­er­hält und das Geheim­nis sei­ner Her­kunft lösen kann, müs­sen Jim und Lukas mit alten Freun­den und neuen Bekann­ten große Aben­teuer bestehen und es schließ­lich auch noch mit der ver­we­ge­nen See­räu­ber­bande „Die Wilde 13“ aufnehmen …

Die Insze­nie­rung ist geeig­net für kleine Aben­teu­rer ab 8 Jah­ren ebenso wie erwach­sene Lummerland-Kurzurlauber.

 

„Jim Knopf und die Wilde 13“ nach dem Kin­der­buch­klas­si­ker von Michael Ende
vom 22. Novem­ber bis zum 15. Dezem­ber 2019

Regel­mä­ßige Vorstellungen:
Mi und Fr 20 Uhr, Sa 15 und 20 Uhr

Zusätz­li­che Nachmittagsvorstellungen
an den Sonn­ta­gen, 01.12., 08.12. und 15.12. um 14 und 17 Uhr
und am Frei­tag, 13.12. um 16 Uhr

Geeig­net für Erwach­sene und Kin­der ab 8 Jahren