Beim Liebesspiel der Braunen Landschildkröten (Manouria emys) ist das „Stöhnen“ des Männchens nicht zu überhören,(c)Aquazoo Löbbecke Museum

 

Bei der Führung am 14. Februar durch die abendliche Ausstellung erfahren Paare einiges über das Liebesleben der Tiere/Eine Anmeldung ist erforderlich

Manche machen es laut, andere sehr leise. Bei einigen dauert es mehrere Stunden, andere schaffen es in unter einer Sekunde: Das Liebesleben der Tiere könnte vielfältiger nicht sein. Passend zum Valentinstag bietet das Aquazoo Löbbecke Museum auch in diesem Jahr am Abend des 14. Februars eine Führung speziell für Paare an, bei der sich alles um das Liebesleben der tierischen Aquazoo-Bewohner dreht.

Nach einem Sektempfang zur Begrüßung geht es in kleinen Gruppen zu den „verliebten“ Bewohnern des Aquazoo. Dabei erfahren die Gäste, bei welchen Tieren der Liebesakt nicht zu überhören ist und wer für die Fortpflanzung nicht weniger als sein Leben riskiert. Über Leguan-Männchen, die ihre „Angebetete“ ins Geäst treiben, so dass diese nicht mehr flüchten kann, bis zum manchmal stundenlangen Liebesakt bei den Katzenhaien gibt es viel Interessantes zu berichten.

Die exklusive Führung (inklusive Sektempfang) dauert zwei Stunden und beginnt am Freitag, 14. Februar, 18.30 Uhr. Treffpunkt ist am
Haupteingang des Aquazoo Löbbecke Museum, Kaiserswerther Straße 380. Die Teilnahmegebühren liegen bei 35 Euro pro Paar. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis zum 12. Februar zwingend erforderlich, telefonisch unter 0211-8996168 oder via E-Mail an philippmartin.schroeder@duesseldorf.de. Ein Mindestalter von 18 Jahren wird vorausgesetzt.