Das Gar­ten­amt bie­tet in die­sem Jahr von März bis Dezem­ber 80 Füh­run­gen durch Düs­sel­dorfs Grün­an­la­gen an

Durch Wäl­der und Natur­schutz­ge­biete, über Fried­höfe und his­to­ri­sche Park­an­la­gen füh­ren ins­ge­samt 80 ver­schie­dene Tou­ren, die das Garten‑, Fried­hofs- und Forst­amt in die­sem Jahr in der Reihe “Unter­wegs im Grü­nen” anbietet.

Die unter­schied­li­chen Grün­flä­chen tra­gen wesent­lich zur Lebens­qua­li­tät in unse­rer Stadt bei. Parks wie der Hof­gar­ten, der Nord­park, der Schloss­park Ben­rath und der Volks­gar­ten mit dem Süd­park gehö­ren gar­ten­ar­chi­tek­to­nisch zu den schöns­ten Grün­an­la­gen Düs­sel­dorfs. Erho­lungs- und Erleb­nis­räume bie­ten dane­ben auch der Wild­park, der Stadt­wald und die Naturschutzgebiete.

Die Füh­run­gen machen das Düs­sel­dor­fer Grün nicht nur erleb­bar, son­dern brin­gen zudem span­nende The­men­wel­ten näher. Gelei­tet wer­den die Exkur­sio­nen durch erfah­rene Fach­leute, die von der his­to­ri­schen Ent­wick­lung der Park­an­la­gen bis in die heu­tige Zeit hin­ein oder über die erstaun­li­che Arten­viel­falt der Tier- und Pflan­zen­welt berich­ten. So wird Wis­sens­wer­tes über Fle­der­mäuse, Vögel, Pilze oder die natur­nahe Bewirt­schaf­tung des Stadt­wal­des vermittelt.

Von Park-Füh­run­gen über Wald­ba­den bis hin zu Fle­der­maus-Exkur­sio­nen
Unter den 80 Füh­run­gen fin­den sich einige ganz neue Ange­bote: Erst­mals fin­den unter ande­rem Exkur­sio­nen im Wild­park Gra­fen­ber­ger Wald statt. Dort locken ein Abend­spa­zier­gang zum Wis­sen rund ums Eich­hörn­chen sowie Füh­run­gen zu den The­men “Tiere im Stadt­wald” und “Win­ter­schlaf oder doch nicht? Win­ter­zeit im Wild­park Gra­fen­berg”. Dar­über hin­aus stellt der Natur­schutz­hof Abs­hof, die älteste Hof­s­telle Düs­sel­dorfs, ihre bio­lo­gi­sche Viel­falt vor.

Ganz neu ist im Rah­men der Füh­rungs­reihe auch das soge­nannte Wald­ba­den. In Japan ist es schon eine beliebte Frei­zeit­ge­stal­tung; dort weiß man um die Ver­bin­dung von Wald und Gesund­heit und nutzt diese posi­ti­ven Effekte. Bei uns ist das „Wald­ba­den“ jedoch noch ganz neu. Inter­es­sierte kön­nen beim Ange­bot des Gar­ten­am­tes mit all ihren Sin­nen in die Natur ein­tau­chen – und das zu ver­schie­de­nen Jah­res­zei­ten (Früh­ling, Som­mer und Herbst).

Neben den Neu­hei­ten wer­den auch beliebte Klas­si­ker ange­bo­ten: Es wer­den Exkur­sio­nen zu den Fle­der­mäu­sen, den Stein­käu­zen sowie zum Thema Vogel­stim­men statt­fin­den. Ein­bli­cke in die span­nende und viel­fäl­tige Pflan­zen­welt Düs­sel­dorfs geben Füh­run­gen zu den The­men Pilze oder Früh­blü­her. Tipps für Gärt­ner ver­mit­telt unter ande­rem der VHS-Bio­gar­ten. Die Welt der Kräu­ter, Gewürze, Stau­den und Nutz­pflan­zen wird im Bota­ni­schen Gar­ten erkundet.

Füh­run­gen durch die schö­nen Park­an­la­gen – dar­un­ter Hof­gar­ten, Volks­gar­ten, Nord­park, Rhein­park sowie die Schloss­parks in Ben­rath, Kal­kum und Eller – geben einen inter­es­san­ten Über­blick zu ihrer Geschichte sowie zu ihrer Flora und Fauna.

Auch durch Düs­sel­dorfs Forst und Natur­land­schaf­ten wer­den natur­kund­li­che Exkur­sio­nen, etwa durch die Urden­ba­cher Kämpe, ange­bo­ten. Der Nord­fried­hof, der Süd­fried­hof und der Fried­hof Stof­feln samt Kre­ma­to­rium zei­gen, wie viel­fäl­tig die städ­ti­schen Fried­höfe sind. Im Rah­men der Füh­rungs­reihe „Unter­wegs im Grü­nen“ gibt es zu jeder Jah­res­zeit viel zu entdecken.

Anmel­dung zur Füh­rungs­reihe
Die maxi­male Teil­neh­mer­zahl der Ver­an­stal­tun­gen ist auf 25 Per­so­nen begrenzt. Eine vor­he­rige Anmel­dung ist daher erfor­der­lich unter der Ruf­num­mer 0211–8994800 oder per E‑Mail an gartenamt@duesseldorf.de. Für alle Füh­run­gen wird – sofern nicht anders ange­ge­ben – eine Teil­nah­me­ge­bühr von fünf Euro pro Per­son erho­ben. Für Kin­der bis 14 Jahre ist die Teil­nahme kostenfrei.

Die Füh­run­gen fin­den bei jeder Wit­te­rung statt und dau­ern – sofern nicht anders aus­ge­wie­sen – ein­ein­halb bis zwei Stun­den. Fes­tes Schuh­werk und wet­ter­ge­rech­ter Klei­dung wer­den emp­foh­len.
Die Flyer lie­gen unter ande­rem im Gar­ten­amt, Kai­sers­wert­her Straße 390, und im Rat­haus sowie in den Bezirks­ver­wal­tungs­stel­len aus oder unter https://www.duesseldorf.de/unterwegs-im-gruenen