Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet Foto: LOKALBÜRO

 

Wie Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet gerade in einer Fern­seh­erklä­rung bekannt gab, sind ab Mon­tag alle Schu­len und Kitas geschlos­sen. Dies gilt erst­mal bis zum 19. April 2020. Danach werde man die neuste Ent­wick­lung beob­ach­ten und wei­ter entscheiden.

Das Som­mer­se­mes­ter für die Uni ist eben­falls erst­mal auf den 19. April verschoben.

Armin Laschet for­dert auf auch alle Ver­an­stal­tun­gen unter 1000 Per­so­nen, die nicht unbe­dingt not­wen­dig sind, abzu­sa­gen. Säm­li­che öffent­li­chen Thea­ter und Museen blei­ben geschlos­sen. Laschet erwar­tet die Absage aller Mes­sen und Austel­lun­gen, wel­che noch nicht abge­sagt sind. Ope­ra­tio­nen, die nicht drin­gend not­wen­dig sind, wer­den verschoben.

Zu Unter­stüt­zung der Wirt­schaft wird es ein umfang­rei­ches Unter­stüt­zungs­pa­ket geben, damit kein Unter­neh­mer in die Insol­venz getrie­ben wird. Dies gilt ins­be­son­dere für Stun­dun­gen von Steu­ern, Kurz­ar­bei­ter­gel­der und finan­zi­elle Unter­stüt­zung durch die KfW Bank NRW.